Fendt Favorit 3 Kupplung

  • Moin

    Welche schrauben zum einstellen haste denn bewegt? Es sollen die Kontermuttern gelöst werden und dann weiter gelöst werden wie auf deinem Bild zu erkennen, liegen Die unter Spannung an....Zwischen Anlagefläche und Mutter soll der Spalt von 1,7 mm entstehen.

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Moin

    Du mußt die Muttern lösen, nicht die Schrauben. Ferner können die bis zum Ende des Gewindestiftes gelöst werden. Wenn das nicht ausreicht,haste einen Fehler innerhalb der Kupplung..... Das heißt wieder trennen. Dauerhafter Kontakt des Ausrücklagers mit der Kupplung bedeutet mitlaufen des Lagers uns schneller Verschleiß, hält ca 100-150 Stunden und dann Supergau......

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Ich hatte nur immer einen gelöst. Also löse ich mal alle drei gleichzeitig. Mich wundert es halt nur,weil bei der Kupplung vor nicht allzu langer Zeit die Beläge erneuert wurden und der andere Schlepper damit auch lief und das sie somit eigentlich einigermaßen richtig eingestellt sein müsste.

  • Moin

    Ja,das ist richtig. Aber nachstellen muß man,eh ab und an,eigentlich mindestens jährlich kontrollieren....

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Moin

    Wer weiß, wie das Ding im anderen Schlepper eingestellt war....Normalerweise hätte, wenn alles richtig gewesen wäre nach dem Tausch der Mitnehmerscheibe, die Einstellung passen müssen. Nur bei dir dann das Lüftspiel des Ausrücklagers hatte man einstellen müssen.. Mehr nicht.

    Da die beiden Muttern auf Anschlag gedreht sind,war die wohl nie richtig eingestellt. Wenn sich das Ding nicht einstellen lässt,nützt das nichts,trennen,das Kupplungspaket dann aufmachen und gucken,irgendwas ist damit dann faul...

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Ich wollte nochmal an alle die mir geholfen haben DANKE sagen. Die Kupplung funktioniert nun endlich ;):) nur das Gestänge von aussen hat Spiel und deswegen geht das Ausrücklager nicht ganz soweit zurück wie es eigentlich sollte , aber das bekomme ich auch noch hin. Ach übrigens, die Einstelllehre für die 1,7mm hab ich selber nachgebaut.