Fendt 307 ruckelt beim abbremsen

  • Hallo liebe forumgemiende



    Ich brauche mal eure Hilfe



    Ich besitze einen Fendt 307 lsa Baujahr 1987 mit ca 5000 Stunden



    Ich habe folgendes Problem beim abbremsen kurz vor dem Stillstand ruckeln der Schlepper darauf hin habe ich in der Werkstatt neue kardanbremse Scheibe und Beläge drauf machen lassen.



    Aber es hat sich nichts geändert und die Werkstatt ist ratlos



    Wir haben dann gedacht es würde von hinten kommen und die eibzelradbremse benutzt aber er bremst hinten auf jeder Seite noch top



    Habt Ihr eine Idee was es sein könnte



    Was ich noch dazu sagen muss er hat vorne und hinten neue Reifen bekommen.



    Hinten Kleber tracker und vorne Kleber fritke



    Ich hoffe auf eure Unterstützung

  • Hallo,


    willkommen hier bei uns.:)


    Ist das Ruckeln mit mechanischen Geräuschen verbunden? Ich würde mal konsequent den vorderen Antriebstrang einschließlich Vorderachse auf evtl. vorhandene Spiele überprüfen. Der Allrad ist ja beim Bremsen ausgeschaltet..oder?


    Gruß Uli


    ..P.S..ich habe meine Vorstellung seinerzeit auch "nachgereicht"...:whistling:;):)

  • ... auch bei runderneuerten Reifen können unterschiedliche Platten Verwendung gefunden haben, die unterschiedlich greifen.


    Mein Rat wäre der, auf einem Bremsenprüfstand zu ermitteln, welches Rad ruckelt und die Stelle (Nachlassen der Bremskraft oder Erhöhung) und dann sich gezielt auf die Suche machen.


    R.

  • Ich muss das einfach noch mal hoch holen



    Schlepper Hat hinten bremsmäßig alles neu Scheiben Bremse auf kardan auch Sattel gangbar alles top



    Aber es hört nicht auf mit den ruckeln die Werkstatt weis auch nicht weiter aber so ist es einfach kein schönes fahren bzw Bremsen



    Was mir jetzt noch aufgefallen ist die Lamellen bzw die Kupplung vom Allrad klappern beim Bremsen aber hat ja eigentlich nichts mit dem Bremsen zu tuen oder mit dem rattern.



    Ob es an den Reifen liegt

    Evt hat ja einer von euch Rat

  • Moin

    Ist dieses Phänomen bei jeder Geschwindigkeit vorhanden?

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Moin

    Bock doch mal auf und Dreh den Reifen, ob der einen Höhenschlag hat.... Ansonsten könnte der taumelschlag der Kardanbremse das sein... Normal darf eine Scheibe oder sattel nicht wackeln,während der Fahrt.

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Moin

    Mess auch mal, oder wurde die Scheibe auf Planlauf gemessen?

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Hallo ihr habt also hinten die Bremsen auch erneuert?


    Ich hatte ein ähnliches Symptom nach dem ich die Bremsen eines 309er erneuert habe.


    Einmal muss die Hinterrad Bremseneinstellung passen und bei mir musste die Bremsscheibe der Kardanwelle nochmals erneuert werden da diese einen kleinen Schlag hatte. Vielleicht mal mit ner Messuhr kontrollieren vielleicht ist es bei dir auch so.


    MfG

  • Also der Schlepper würden immer gepflegt Luft hat die keine

    Hinten die Bremsen kannst nicht nachstellen weil es einer der ersten 307 war und die hatten noch Trommelbremsen in den achstrichtern und die sind selbstnachstellend

    Werde mir mal die mühe mit der Messuhr machen und den Sattel nochmal auf machen ich weis das 1 Kolben ganz leicht Rost hatte

    Die Werkstatt wollte nicht so viel abschmirgeln nun werde ich mich dran machen