Fendt GERÄTETRÄGER

  • Hallo,


    Ich hätte da eine Frage bzgl. eines kleinen Einzylindrischen Fendt Dieselrosses als Geräteträger, BJ müsste um die 1958 sein. Die Pritsche ist nicht mehr vorhanden, aber es wird mir eine Motorhaube (Design Delphinförmig) mitgeggeben.
    Ich habe einen Kramer KL180 und der Besitzer des Dieselrosses sucht unbedingt meinen Kramer schon seit Jahren und er will tauschen.


    Dieser Besitzer meinte, dass dieser Geräteträger äusserst selten sei und zudem habe er den mit der seltenen Ausführung des wassergekühlten Motors.


    Daher meine Frage, ist dieser Traktor wirklich dass wert, was mir versprochen wurde, bzw. ist dieser wirklich so selten???
    Motor wurde komplett neu überholt, Kupplung und Bremsen neu, aber er hat noch O-Lack.
    Ich habe Diesen Traktor nur kurz gesehen und noch nicht gefahren, er sprach mich schon an und ich will meinen Kramer auch nicht mehr haben, Daher auch meine Fragen an Sie , ob so ein Tausch sinnvoll wäre??


    Vielen Dank im Vorraus.


    Gruß


    Stefan

  • Servus,


    meiner Meinung nach is dieser GT sehr sehr selten, weil die ersten GTs erst 1957 in Serie giengen, wir haben auch ein 12fer GT Baujahr 1955(vorsehrie oder umbau weiß es nicht) der hat die Haube ähnlich wie beim F 12 nur verkürzt und einen Holm.


    Wenn der Baujahr 1953 ist hat der dann einen Holm oder zwei Holme wie in dem Buch "Die Fend Chronik" abgebildet ist

  • Hallo Burger,


    danke für die Info.


    Ja ein Holm ist vorhanden und meiner Meinung nach ein sehr langer sogar, auf dem ja die Pritsche montiert wird.


    Mich macht halt nur der wassergekühlte Motor etwas stutzig, aber es scheint alles original zu sein.
    Der Besitzer sagte mir, dass dieser Traktor nur noch 3 x vorhanden ist !!!! ???? !!!!!


    Anstelle der fehlenden Pritsche gibt es ja diese Motorhaube zu, die Tropfenförmig von vorne nach hinten (Richtung Motor) tropfenförmig mit Rundungen verläuft. An der HAube sind 2 originale Dieselroß Schriftzüge (groß) links und rechts aus Metall (ALU) verbaut und über dem Grill ist noch einmal ein FENDT Schriftzug aus Metall angebracht.


    Hier ein Bild einer anderen Motorhaube der Form wegen, aber die Schriftzüge sind anders und der TRaktor auch :)


    http://images.agribid.de/images/upload/18509_1.jpg


    Gruß


    Stefan

  • Hallo Stefan,


    ich habe selber einen 12er GT von 1957. Mich macht allerdings die Sache mit dem wassergekühlten Motor stutzig. Meiner Meinung nach gehört der da nicht hin sondern nur in einen F12GH. Vor ca. einem halben Jahr wurde im Net so ein Schlepper angeboten. Gibts denn auch ein aktuelles Bild von dem guten Stück? Wie gesagt: Ich vermute ein Fabelwesen.


    Gruss Martin

  • Hallo,


    ich mache diese Woche noch Bilder von dem Fabelteil aus 1953 und dann werden wir sehen (ihr) was es ist :)


    Der BEsitzer meinte vorhin am Telefon, dass am Typenschild PROTOTYP eingeprägt sei !!!


    Gruß


    Stefan

  • Hallo,


    so habe vorhin Bilder gemacht.


    Hier der Link dazu (ist nur provisorisch erstellt und die Bilder sind im Ordner "Mein Urlaub" (ging auf die schnelle nicht anders )


    Oben rechts sind 2 Pfeile (Button) für die Großbildanzeige !!!!


    http://stefan-meininger1.magix.net


    Bin mal gespannt was dies nun für ein Traktor ist.


    Früher war auf dem Traktor eine Ablage aus Holz montiert.


    Lampen u.s.w., sowie Gewichte, was nun nicht zu sehen ist, ist aber alles vorhanden.


    Gruß


    Stefan

  • Guten Abend,


    ich will jetzt nichts verkertes sagen! Korrigirt mich bitte. Aber für mich schaut das irgend wie sehr nach einem Standartschlepper aus, sovie ich weiß hatten die damals unter der Motorhaube Platz für Gegengewichte, aber die Haube ist irgendwie schon sehr lang:


    Gruß aus Franken

  • Hallo,
    ich würde mich der Meinung von Burger anschliesen und das Fabelwesen als
    F 12 GH identifizieren mit neuer
    Motorhaubenform des F 12 HL.
    Will mich aber nicht Festlegen!


    Grüß aus Metzebach
    Denis

  • Hallo Stefan,


    das ist ein F12GH und auf gar keinen Fall ein GT! Der Holm ist nur so lang, weil der Batteriehalter samt Batterie und der Stapel Eisengewichte über der Vorderachse entfernt wurden. Es ist ja sogar noch die orginal Haube dabei. Trotzdem hat er mit der Hydraulik eine gute Ausstattung. Ob Du nun mit jemandem, der Dich so verarschen will Geschäfte machen willst, hängt ganz von Dir ab - wenn ja dann schau Dir den Traktor akribisch genau an.


    mfG. f18h-doc

  • Hallo an alle die hier geschrieben haben,


    ich bedanke mich für die rege Unterstützung und werde wohl die Finger davon lassen.


    Ich habe unter meinem angegebenen Link auch 2 Bilder meines Kramer KL180 dabei gestellt, denn den will ich ja loswerden und wollte gegen diesen tauschen, abe rich denke da mache ich ein schlechtes Geschäft :)


    Beste Grüße


    Stefan

  • Das ist ganz offensichtlich ein F 12 GH und sofern die Haube original ist, stammt er aus den Baujahren 1957 oder 1958. Genaueren Aufschluß könnten die Typenschilder von Schlepper und Motor geben, wobei mich ein Bild des Schlepper-Typenschildes allein schon wegen des angeblich dort eingestanzten Wortes "Prototyp" interessieren würde ... 8)


    Die Angabe von nur noch drei erhaltenen Exemplaren erscheint auf den ersten Blick jedenfalls unglaubwürdig.