Peko Kunststoff-Dreieckscheiben - Polycarbonat oder Acryl?

  • Moin,

    da bei meinem Peko-Verdeck die unteren beiden kleinen Dreieckscheiben total vergilbt und blind sind, sollen die jetzt neu. Jetzt stehe ich nur vor der Qual der Wahl, welches Material zum Zug kommen soll. Eignet sich Polycarbonat oder Acryl besser? Polycarbonat ist bruchfester, verkratzt aber eher als Acryl und wird auch relativ schnell grau und undurchsichtig. Polycarbonat gibt es auch mit einem extra UV-Schutz, was dann wieder länger hält. Momentan tendiere ich eher zum Polycarbonat.

    Auf welches Material habt ihr zurückgegriffen?


    Gruß

    Henning

    Quote

    Fendt fahren ist mehr als nur Trecker fahren. Es ist das Erleben von Leichtigkeit, sogar bei Schwerstarbeit.

  • Hallo Henning, ;)


    weil das Problem bei allen Verdeck Typen mit Folie Fenster einmal anstehen kann,

    habe ich zu dem Thema einen Hinweis hier aus dem Forum,

    vor einiger Zeit abgespeichert:


    Klarsichtfolie im Netz oder Firmen:

    1. weiche PVC Klarsichtfolie 1,0 mm stark bei 1,00 m breite Meterware , Jehaversand GmbH, Heinrichstr.16, 33790 Halle

    2. Fritzmeier Plane Meterware von planenlager.de

    3. Beide Folien lassen sich gut kleben (Sabacontact 70 T Weich PVC Kleber) auch auf die schon harte alte Verdeckfolie.

    Vielleicht meldet sich das Mitglied aus dem Forum noch dazu.;)


    Gruß

  • Hallo,

    ich meine beim Verdeck mit der dreiteiligen Frontscheibe die unteren, festen Kunststoffscheiben, die bei geschlossener Haube quasi an der Haube anschließen. Habe mich heute nochmal anderweitig informiert, wird wohl auf Polycarbonat mit einer speziellen UV-Schutzbeschichtung hinauslaufen. Acryl ist wesentlich bruchgefährdeter, und wenn man mal mit geöffneter Scheibe unter Bäumen durchfährt, könnte das schnell Bruch geben.


    Gruß

    Henning

    Quote

    Fendt fahren ist mehr als nur Trecker fahren. Es ist das Erleben von Leichtigkeit, sogar bei Schwerstarbeit.