Fendt Favorit 3 Getriebe

  • Hallo

    bei meinem Schlepper haben im Ausgleichsgetrieb-Hinterachse die Zahnradträger des Portalgetriebes bestehend aus Zahnkranz, Nabe und Befestigungsnieten (ETL Pos. 14-16) Spiel und ich finde das es zuviel Spiel ist.

    Meine Frage: Wie groß darf das Spiel sein? Im Montagehandbuch habe ich nichts darüber gefunden.

    Nach dem Montagehandbuch kann man dieses Spiel wenn ich das richtig verstanden habe, über eine Distanzschraube einstellen, das bedeutet, es wird eine axiale Verschiebung der Stirnräder verhindert, die Stirnräder werden nach außen gedrückt, so das die Kugellager anliegen.


  • Moin

    In der Montageanleitung steht genau beschrieben, wie diese Schraube zwischen den Räder das axiale Spiel begrenzt und auch wie sie eingestellt wird.

    Bei dir auf dem Bild nicht zu sehen,weil noch unter Öl versteckt.

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Montageanleitung

    Servus Heiko,

    Danke, nach Montageanleitung einstellen ist ausreichend OK das bedeutet dann ein Einstellmaß gibt es nicht.

    Distanzschraube so einstellen daß sie noch mit der Hand gedreht werden kann, Kontermutter mit Loctite sichern.

    Richtig

  • Hallo

    1.) kann mir jemand Tip´s geben wie ich den Innenring vom Zylinderrollenlager Pos.6 von der Hinterachswelle Pos.4 ab bekomme?

    2.) wie kann man dieses Lager im eingebauten/zusammengebauten Zustand abschmieren?

    Bei anderen Schleppern zum Beispiel Eicher die haben einen Schmiernippel in der Nabe

    fendt-oldtimer.de/wcf/index.php?attachment/39903/fendt-oldtimer.de/wcf/index.php?attachment/39904/fendt-oldtimer.de/wcf/index.php?attachment/39905/fendt-oldtimer.de/wcf/index.php?attachment/39906/

    das sind die Splitter die ich herausgeholt habe, sehen aus als ob sie von einem Ring stammen, das Lager und die Bordscheibe haben jedoch keine Beschädigungen.

    Was kann das sein was sich da aufgelöst hat? Der Wellendichtring Pos.3 vielleicht?


    Danke

  • Herbert, Du steckst ja tief drinnen;).

    Kannst Du die Bilder nochmal einstellen, mir liegen nur die 4 grün hinterlegten Bildnummer vor,
    lassen sich nicht aufrufen / öffnen;(.

    Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volk zum Spott.

    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann Gnade Euch Gott.

    (Theodor Körner)


  • zu 1.) Ich würde da auch mit einer 1mm Trennscheibe 2/3 einschlitzen, einen Flachmeißel in die Kerbe setzen und einen Schlag drauf,

    dann sollte der Ring zerspringen; oder einen Abzieher bauen:wacko:

    zu 2.) Ja, kommt auf die Lagerausführung an, bei offenem Lager halt alles mit gutem Wälzlagerfett vorfetten und wenn es ein
    geschlossenes ist, nun, beidseitig abgedichtete Lager verfügen über eine Lebensdauerschmierung und müssen daher während des Gebrauchs nicht nachgeschmiert werden.

    Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volk zum Spott.

    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann Gnade Euch Gott.

    (Theodor Körner)


  • Ist das neue Lager definitiv auch wieder offen?

    neue Lager habe ich noch nicht, gehe aber davon aus, das es wieder aus 2 Teilen besteht - Lager und Bordscheibe

    kommt auf die Lagerausführung an

    Lagerbezeichnung: SKF - NUP 214 - gibt es da noch andere die passen? ist viel Geld was es kostet - ca. 122,00€, hat jemand eine Adresse wo man diese Lager günstiger bekommt?

  • Das sind schon Preise, da schluckt man auf.

    Aber was ich so gesehen habe, da ist kein großer Preisunterschied bei den einzelnen Anbietern.
    Zu den guten alten Zeiten hatte ich meine Kontakte zu Kugelfischer Gunzenhausen, ging ja dann alles nach Schweinfurt, soweit ich mich noch erinnere.

    Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volk zum Spott.

    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann Gnade Euch Gott.

    (Theodor Körner)


  • Ring mit extrem viel Gefühl Schlitzen

    1mm Trennscheibe 2/3 einschlitzen

    habe es nach euren Vorschlag durchgeführt hat wunderbar geklappt. Mußte jedoch erst den Hinterachsdeckel mit Wellendichtring über den Innenring pressen, damit man besser einschlitzen kann.

    Anbei ein Bild vom Innenring

    jetzt sieht man auch wo die ganzen Splitter herkommen

    Hat jemand Erfahrung mit so einem Schaden und weis durch was der entsteht.

  • Es kommt manchmal vor, dass die Kugel oder Kegelrollen einen Materialfehler haben, sich Teile lösen und dann gehts halt
    knackig weiter. Das kann aber auch passieren wenn das Axialspiel zu groß ist, zu viel Druck auf die Laufringflanken kommt,
    dann brechen diese auch aus.

    Mit so schlechten Lagern hatte ich eigentlich nur zu DDR- Zeiten zu tun. Das hat man aber manchmal schon am Klang, also in den Innenring zwei drei Finger stecken und diesen halten, dann den Außenring schnell andrehen, gehört.
    Das kann ich halt hier schlecht wiedergeben oder beschreiben. Mein Schmiedemeister sagte immer es muss bis zum Auslaufen / Stillstand schön singen und darf nicht rutteln.

    Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volk zum Spott.

    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann Gnade Euch Gott.

    (Theodor Körner)


  • war heute bei der Baywa und habe erfahren das der Wellendichtring 80x110x11/17 Pos. 3 (siehe Bild 1 vom 28.08.18) nicht mehr lieferbar ist, weiß hier jemand Rat was man da nun fur einen einbauen kann?

    Ich vermute das der Schaden am Innenring vom Lager durch zu viel Axialspiel entstanden ist, liege ich da richtig? Wenn ja wie kann man zuviel Spiel verhindern? Da man ja die Nutmutter nur soweit anziehen kann bis die Bohrung in der Nutmutter und in der Achswelle übereinstimmen um den Hakenspringring einzubauen und wenn die Übereinstimmung paßt dann habe ich Spiel zwischen Nutmutter und Lagerbordscheibe, lt. ETL gibt es da keine Ausgleichsscheiben. Frage: Gibt es eine Lösung stand schon jemand von euch vor dem gleichen Problem, wieviel Spiel darf sein?

    Weiß jemand wo und ob man die Dämpfungsklötze zwischen den Bremsbacken noch bekommt.


  • wellendichtring würde ich sagen kann man auch 80x110x10 oder 80x110x12 nehmen, eher der 10er, damit hat man sogar noch den Vorteil dass man nicht auf der gleichen Stelle landet wo der andere gelaufen ist.


    Vorausgesetzt der Sitz auf der Welle reicht weit genug


    Zum Rest bin ich leider relativ überfragt...


    Paar Gedankenspiele:


    Axialspiel kann zwar sein, aber irgendwie hab ich damit ein Problem...


    Demnach müsste es doch Anlaufscheiben geben, die Über die Welle gehen und auf dem Innenring abstützen?


    Der Schaden war aber zur Nabe hin, richtig?

    Das ist in der MontageReihenfolge irgendwie sinnfrei, würde ich meinen


    Oder soll das dann von der Innenseite eingestellt werden?


    Wie sieht der Lagerdeckel aus wo das Lager auflag?


    Wenn da nicht abgestützt wird kann das doch immer wieder brechen?:/

    • Falls da zu viel Spiel im "Spiel" ist, dann mit einer entsprechende Passscheibe DIN 928 ausgleichen.
      Aber ich denke mal, es wird nicht nötig sein, machst ja ein neues Lager rein. Dieses halt vor dem Einsetzen schön vorwärmen,
      weißt Du ja selber.
      Vielleicht wurde das defekte auch draufgeschlagen und hat da schon Schaden genommen, so was gibt's alles, auch beim Hersteller ;).

    Passscheiben DIN 988


    • Den Wellendichtring bekommst Du sicher hier:

    Wellendichtringe


    Dämpfungsklötze ?, sagt mir jetzt nicht viel,

    bekomme ab und an mal einen Dämpfer von meinem Frauchen, geht aber ohne die Klötze gut aus^^.

    Mach mal ein Bildle von den Dingern und sag noch was dazu. Das wird sicher wieder eine Fall für die Bastelstube.
    Habe zweimal versuch Dich ans Telefon zu bekommen, aber mit so einem namenlosen Elektronikteil unterhalte ich mich nicht:(.

    Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volk zum Spott.

    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann Gnade Euch Gott.

    (Theodor Körner)


  • Franz,

    ein Tipp von mir. Lege Dir einen separaten Ordner mit einer Unterstruktur an, benenne diese entsprechend
    und packe alles rein was für Dich relevant ist. Da findest Du schneller was wieder, wie wenn Du aus den Erinnerungen heraus
    das Forum durchstöberst.

    Wobei ich gerne mal stöbern gehe, liest Themen / Beiträge welche zwar schon älter sind und nicht mehr laufen, aber schon Wert sind

    diese abzuspeichern - man weiß ja nie :).

    Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volk zum Spott.

    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann Gnade Euch Gott.

    (Theodor Körner)