Neubau eines kleinen Gräteschuppens

  • joo, mein Kumpel sagt immer“ eben auf Knien ins Bett „.

    Wie auch immer er das meint ?????

    Dieter, ;)


    ich wollte es auch nicht wahrhaben und richtig verstehen... :D

    Bis ich heute weiß, warum ich so auf den Knien nicht mehr beweglich bin... ;)8):)… hätte zeitiger aufhören sollen mit dem

    zu Bett gehen... im Alter braucht man ja eh nicht soviel Schlaf. :thumbsup:

  • Moin


    Der Winter steht vor der Tür und man sitzt abends länger unnütz vorm PC wenn man nicht gerade in der Werkstatt ist und so wollte ich euch mal berichten was im letzten halbes Jahr passiert ist seit meinem letzten Post.

    Ich bin um mehrere schlechte zwischenmenschliche Erfahrungen reicher, ein Freund hat die Kontrolle über sein Leben verloren und ist verschwunden, mein Geräteträger ist in neue Hände gegangen und ich habe mich von Fendt als Marke abgewandt und widme mich jetzt den Hanoveranern.

    Dazu an anderer Stelle mehr, hier soll es aber um den Baufortschritt an meinem ,,kleinem Gertäschoppen" gehen.

    Der Dachboden hat auch die zweite Hälfte des Fußbodens bekommen, eine Doppelflügeltür wurde aus Vierkantrohr geschweißt, dazu konnte ich das Schutzgasschweißgerät meines Onkels übernehmen. dann wurde der Rahmen mit Kunststoffprofilbrettern beplankt. Ich hoffe das man im endeffekt weniger Arbeit damit hat als mit Holf das man ständig Streichen muss obwohl Regen und Sonne da eigentlich nicht dran kommen.

    Dann wurde natürlich direkt eingeräumt.



    Mittlerweile gibt es auch Fenster und Beleuchtung, was ich da oben so hingetetrist habe wollt ihr garnicht so genau wissen, es reicht aber um sofort eine Nebenerwerbsladwirtschaft zu starten.


    Im EG Ging es auch weiter.

    Die Treppe zum Dachboden wurde konstruiert.



    Die nächste Neuanschaffung die auch direkt zum Torbau genutzt wurde und sich bis heute großer Beliebtheit erfreut ist zu der Zeit auch eingezogen.



    Als nächstes kam die Kranbahn im EG dran, ist bis heute zwar noch ein Provisorium wird aber nahezu Täglich genutzt.


    Zwischenzeitlich wurden auch unten Türen und Fenster montiert, der nächste und letzte große Bauabschnitt war de Bühne an der Südwand die das Lager trägt. das erste Regal hägt auch schon.



    Und dann zogen die beiden 1z und der Hanomag ein. irgendwann wollte ich es dann wissen und so entstand folgenndes Bild.



    Passt:P


    Und nun noch ein paar aktuelle Bilder.


    Gruß Tim

  • Freut mich wieder mal was von Dir zu hören ;)

    Finde es super,dass Du uns dennoch weiter Informierst!

    Tja,solche Erfahrungen muss leider jeder sammeln,manche mehr,manche weniger,aber ohne diese kommt wohl keiner durchs Leben. Am Ende finde ich es am wichtigsten,dass man sich durch sowas nicht zu sehr beirren lässt und dennoch seinen Weg geht,was Du ja scheinbar machst.

    Die Werkstatt sieht wirklich gut aus,da wird man glatt Neidisch,gerade bei der Einrichtung :thumbup:

    Dennoch würde es mich interessieren,wie es nun zum Hannoveraner kam? Ich meine,wo die Bekanntschaft gemacht wurde,ist ja auch schon hier mehrfach zu lesen gewesen ;)

  • Ja Tim, :):thumbsup:


    eine feine Geräteunterkunft hast du da geschaffen... 8)


    Gefällt mir sehr, sehr gut und gibt dir für die weitere Zukunft hoffentlich die

    Startbedingungen für deine Arbeiten oder Hobbys.


    All die anderen sehr unschönen Dinge, hoffe ich persönlich machen

    dich im Leben noch stärker.

    Zeigen nur wieviel Freude und Leid ganz dicht neben einander liegen.

    Wieviel Freundschaften oder Feindschaften man erlebt, wenn man

    auch wie du gewillt ist, etwas im Leben zu schaffen...;)


    Viel Glück :)

    (man ist ja seines Glückes eigener Schmied) auf deinen Wegen.

  • Moin

    Moin Tim... Schön, daß du wieder unter uns weilst. 😇

    Tja, solche menschlichen Erlebnisse machen uns zu dem, was wir sind, Individuen, Jeder ist anders.

    Echt schick. :thumbup:

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Hi Tim,

    schön wieder was von dir zu hören, ne tolle Werstatt hast dir da eingerichtet.


    Gruß


    Andreas

    1.) Ein Fendt ist zwar nicht alles, aber ohne Fendt ist alles nichts!
    2.) Ein Leben ohne Fendt ist möglich - aber sinnlos...
    3.) Nur wer einen Fendt besitzt, weiß, was allen anderen fehlt

  • Moin Tim.


    Schön auch mal wieder was im Forum von zur zu hören.


    Echt eine super Werkstatt, ich bin, ganz ehrlich, ein bisschen neidisch.


    Ich hoffe dass in Zukunft wieder mehr Beiträge von deiner Seite kommen, die sind immer sehr interessant und kreativ.


    Ansonsten wünsche ich dir und deiner Familie viel Glück, Erfolg und natürlich Gesundheit für die Zukunft.

    Gruß
    Sebastian


    Fendt Favorit 610SA Bj.:75

    Fendt Farmer 4SA Bj.: 72
    Fordson Major Bj.: 56

  • Hallo Tim,

    Ich sag nur: Neidfaktor 10

    Geile Werkstatt

    Lg

    uli

    Moin


    Da kann ich über8o


    Ich habe Freitag noch 2 Werkbänke und einen Waschtisch bekommen und sogleich mit der Einrichtung der Schrauberecke begonnen. Noch schnell heute Morgen zum Werkzeughandel gefahren um die kahlen Stellen an der Wand mit Werkzeug zu schmücken.

    Und dann Omas Waschmaschiene zerlegt um den Lagerschaden zu beheben.

    Dienstag habe ich auch schon das nächste Großprojekt aus Omas Garage geholt. Der Clio, das erste Auto das ich nach der Fahrschule gefahren bin. Vor 3 Jahren mit defekter Bremse, kaputten Scheinwerfer und Kühler und verbeulter Haube ohne Aussicht auf Tüv trocken eingelagert. Mit neuer Batterie und Sprit sofort angesprungen und auf den Anhänger gefahren. Teile sind bestellt nur ne Haube suche ich noch, am besten in Wagenfarbe.

    Getreu dem Motto der Landmaschinenmechaniker: Man kann alles aber nichts perfekt:wacko:


    Gruß Tim

  • :thumbsup:


    Klasse!

    Wie muss ich diesen Waschtisch verstehen? Hab sowas noch nicht gesehen.....

    Bloß als Ölabtropf? Was kommt da aus der Düse?

    Moin


    Das Ölfass ist halb voll mit einer Reinigungsflüssigkeit, was genau weiß ich noch nicht, hab einfach das was drin war wieder rein gefüllt. Dann hängt an der Rückwand der Auffangwanne eine Pumpe die mit dem Pinsel verbunden ist.

    Wenn man jetzt richtig siffige verölte Teile hat kann man die mit dem Pinsel schön sauber machen.


    Gruß Tim