Regelsteuergerät Fendt Farmer 2

  • Servus leute.

    Habe am wochenende das erste mal mit meinem hecklader gearbeitet. Wenn dieser ganz oben war hat das steuergerät gesummt.

    Was kann ds die ursache sein und wie kann man das beheben?

    Weis jemand einen Ratschlag oder Abhilfe?


    Danke im vorraus.

  • Moin

    Kann so nicht beantwortet werden.....Regelhydraulik oder ohne?

    Wenn Regelhydraulik wäre einmal zuweit gezogen in Richtung heben und Funktion für Kipperanschluss angesteuert oder das in der Hydraulik angehobene Teil ist zu schwer und hebt nicht ganz aus,regelt deshalb nach...

    Handregelhydraulik würde bei Überlast den Hebel in neutral springen lassen,müßte dann zum Summen festgehalten werden.

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Hallo!


    Wenn die Hydraulik in ausgehobenem Zustand summt, dann erreichen die Hubarme nicht die Abschaltposition.

    Das liegt wahrscheinlich an der Geometrie der Heckladeranbaukonsole. Da gibt es unterschiedliche Anbaupositionen.

    Stell einmal ein Bild ein.


    Schöne Grüße von der Mosel!


    Wolfgang

  • ja ist regelhydraulik.

    Mit kipper kann nicht sein habe ein zusatzsteuergerät dafür.

    Ich meine dass das auch ohne Anbau gerät so ist. Ist mir bis dato noch ned aufgefallen. Mit der arbeit des heckladers eher weil man ka ständig hebt und senkt

  • Moin

    Trotzdem müssen wir wissen,welches Steuergerät verbaut ist.....

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Moin

    Dann wahrscheinlich überlastet.... Mal anheben, dann Senkdrossel zu und Hebel der Hydraulik ganz leicht nach senken bewegen, müsste weg sein.

    Kann auch falsches Öl sein,zu zäh.... Ich denke aber eher,bedingt durch den Hecklader und dessen eigentlich für die Hydraulik beschissene Geometrie, überlastet.

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Moin

    HLP 46 ist dünn genug, selbst 15W40 dürfte gehen...

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • tach leute ich bins wieder.

    auch ohne hecklader sprich nur mit ackerschiene summt es wenn ich dies komplett anhebe. Sprich das steuergerät schaltet nicht ab?

    Des weiteren ist mir auch aufgefallen dass mein steuergerät nur im unteren viertel hebt ohne abzuschalten obwohl auf lage istund bei den oberen 3/4 nichts geht.

  • Moin

    Dann geh mal freu nach der Reparaturanleitung vor,die sagt genau,wie die Grundeinstellung der Hydraulik zu kontrollieren ist und auch wie einzustellen.

    Denke mal,die Grundeinstellung passt nicht mehr,wieso auch immer......oftmals auch ein Problem des Tasters und die Übertragung zu dem Regelsteuergerät.

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup: