Bremswelle an 105 SA abdichten

  • Hallo zusammen,


    mein Lieblingsfendt ( 105SA Bj 77 ~3500BStd ) hat nun kurz nach seinem 40. Geburtstag angefangen sein Revier zu markieren. An der Bremswelle läuft Öl raus, so das sich dies an der Getriebeölablassschraube sammelt und bei längerer Standzeit weniger nette kleine Öllachen auf den Betonboden markiert. Kann mir jemand sagen, ob hier die Allradkupplung komplett ab muss, damit die Bremswelle nach der linken Seite raus gezogen werden kann?


    Über eine kurze Info hierzu würde ich mich sehr freuen,


    Besten Dank schon vorab für eure Hilfe,


    Grüße aus Schwaben


    Hardy

  • Hallo Reinhardt,


    Bei mir ist es schon lange her als ich die Dichtungsringe meines 108er erneuert habe!weiß jetzt gerade nicht mehr außen kopf wieviel Platz beim Allradantrieb herrscht aber ich habe da nur das Öl abgelassen, die Bremspedale von der Welle montiert und die Ringe getauscht!Meine es passt so gerade das die Welle nach Links weitgenug geschoben werden kann um die Dichtung zu erneuern!

    Mit Sicherheit kann dir aber jemand anderes hier aus dem Forum das genauer sagen!


    Gruß Jens

  • Hallo Manfred, hallo Fendt-ler


    vielen Dank für die Infos. Eben war ich nochmals an einem 108SA in der Nachbarschaft und habe den Aufbau der Bremsen verglichen. Dort ist die Bremse hydraulisch und dadurch kann die Welle raus ohne die Allradkupplung abzuschrauben. Dies ist leider an meinem 105SA nicht so, der hat ne mechanische Bremse, wobei hier ein Hebel auf der Welle angeschweißt ist. Dieser ist leider so angebracht, dass die Welle mit Hebel nicht an der Allradkupplung vorbeigeschoben werden kann. Dies bedeutet dass der Allradantrieb mit Kupplung abgebaut werden muss, um die Welle rauszuschieben.

    Schade, aber wird wohl nicht anders gehen.!!


    Hierzu habe ich im Internet auch ein Bild gefunden:




    Gibt es etwas, was zu beachten ist bei De-/ Montage des Allradantriebes? Oder kann der einfach abgenommen werden und mit Dichtmasse wieder angeschraubt? In der E-Teileliste habe ich keine Papierdichtung gefunden. Hierzu würde ich mich freuen, wenn ich Infos bekommen könnte.


    Besten Dank schon vorab,


    Reinhard

  • Moin

    Es könnte gut sein sein,das die Papierdichtung eine bestimmte Stärke haben muß,um das Zahnflankenspiel einzuhalten.... Steht am Rand des Allradflansches normalerweise.....

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup: