Elektrik Farmer 309

  • Hallo zusammen,


    ich hoffe das ich nicht ein Thema aufgreife was schon behandelt wurde, aber anhand der Suche gabs noch keinen Treffer.


    Bei meinem 309er geht das linke Fernlicht nicht. An der Glühbirne liegt es nicht, die habe ich mit der anderen Seite getauscht. Links bleibt weiter dunkel. Beim nachfolgen des Kabelstranges habe ich keine Stelle finden können die auf einen Bruch schließen lässt. Daher meine Vermutung das wohl das Relais fürs umschalten nen Treffer hat. Laut E-Plan sollte da aber für jeden Scheinwerfer ein einzelnes Relais verbaut worden sein. Nun bin ich ein wenig verwirrt.


    Danke für Antworten und Hilfe!

    Grüße aus der Lausitz.


    Einen Fendt zu haben, ist eine Partnerschaft, auf die man sich verlasssen kann.

  • Moin


    Vorschlag: nimm doch einfach mal ein stück kabel und gib 12V aus der Batterie auf die Kontakte des Fernlicht, natürlich vorher vom Rest abklemmen.


    geht nicht: Lampe oder Kontakte defekt (Massefehler??)

    geht: schritt zwei:


    dann würde ich die Leitung mal prüfen also einen Durchgangsprüfer (falls zur Hand) oder wie gesagt die Leitung am Relais abklemmen und mit dem besagten Stück kabel direkt mit der Batterie verbinden


    geht nicht: Leitung wohkl doch kaputt

    Geht: dann ist es tatsächlich das Relais....


    Viel Erfolg!

  • Danke für die Hinweise,


    hab erstmal neue Rastnasenstecker sowie paar Drähte geordert. Sollte morgen eintreffen. Desweiteren gleich noch ein Wechselrelais für 1,45€ . Hoffentlich passt es. Morgen oder am Wochenende will ich dann mal durchmessen und schauen.

    Grüße aus der Lausitz.


    Einen Fendt zu haben, ist eine Partnerschaft, auf die man sich verlasssen kann.

  • Nunja,


    komm mir vor wie im Kuriositätenkabinet (oder wie das heißt).

    Durchgangsprüfung ab Stecker blau mit Einzeladern zeigt mir Kurzschluss auf Kabel zum Fernlicht. Da wo ich Kabelbruch vermutete natürlich keiner ( Bereich Durchführung am Kühler bzw nähe Batterie). Als hab auch mal gemessen was denn an der Zentralelektrik abgehen müsste. Da kommen auch seltsame Strömlinge zum Vorschein. Soll heißen nicht Eindeutig Strom für die Entsprechende Ader. Mir ist noch aufgefallen das, dass Lämpchen für Fernlicht im Traktormeter nicht immer bei Umschaltung auf Fernlicht leuchtet, jedoch die rechtsseitige Birne im Scheinwerfer schon. Sicherungsschaden ist keiner, diese sind alle in Ordnung.

    Als nächstes werde ich mal schauen müssen ob nicht unter der Armatur oder doch irgend woanders ein Kurzschluss ist.

    Bin ein wenig Ratlos wo ich als nächstes weiter suchen werde.

    Grüße aus der Lausitz.


    Einen Fendt zu haben, ist eine Partnerschaft, auf die man sich verlasssen kann.

  • Moin

    Überprüfe mal den Sicherungskasten selber,auch der kann mal kaputt gehen....

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Ich sehe, sehr vielseitige Infos. Danke

    Bin ein wenig elektrisch angehaucht und habe den Schaltplan auch im A3-Format farblich vor mir. Der Traktor wurde im letzten Jahr wegen Reparatur getrennt und auch die Fahrerkabine war runter. Kann ja durchaus sein das da was geklemmt bzw gequetscht wurde. Aber das hätte ja nen Sicherungsfall zur Folge.


    Kontrollier die ganzen Masseanschlüsse.

    Da liegt oft der Hund begraben

    Das würde doch aber bedeuten das Licht links komplett ohne Funktion wäre:/, je Lampe einmal Kabel Braun auf Masse.

    Grüße aus der Lausitz.


    Einen Fendt zu haben, ist eine Partnerschaft, auf die man sich verlasssen kann.

  • !!! Wenn Du den Durchgangsprüfer einsetzt die Birne auf der einen und die Sicherung auf der anderen seite drin lässt. Ist es logisch das dir ein Kurzschluss angezeigt wird!!!!

    Nein, blauer Stecker war aus Sicherungsbox ausgesteckt und Lampenanschluss war ebenso abgesteckt, andernfalls ist die Birne i.0. und zeigt Durchgang :)

    Grüße aus der Lausitz.


    Einen Fendt zu haben, ist eine Partnerschaft, auf die man sich verlasssen kann.

  • Ich melde hiermit Vollzug und habe den Fehler entdeckt.


    Es ist ja nun mal so das Sich im laufe der Zeit auch mal Altersmüdigkeit und Trägheit breit macht. So war es dann auch beim Relais zum Umschalten des Fernlichtes. Ich habe heute mich nochmals intensiv mit den Kabelverläufen und dazugehörige Verbinden beschäftigt. Da gab es nun nichts auffälliges. Dann habe ich einfach mal das Relais mit Kontaktspray durchweicht. Kurz danach mit Luft gereinigt und siehe da es geht. (das Umschalten zwischen Fern- und Abblendlicht)


    Eine Sache die mich noch stört ist wo der kabelstrang lang gehen soll. Hinter dem Seitendeckel klemmt er, genauso beim Aussen vorbei führen. Hat da vllt jemand ein Foto parat??

    Grüße aus der Lausitz.


    Einen Fendt zu haben, ist eine Partnerschaft, auf die man sich verlasssen kann.