Endlich geschafft

  • Hallo Jürgen,


    deine Aussage trifft es mal, bei meinem 230-er schaut es auch so aus, bzw. sehe ich es auch so.

    Er muss nicht der schönste sein, aber er erfüllt einen, seinen Zweck.

    Die Pritsche an meinem wurde auch überholt.
    Das hat auch noch ein Schmied gemacht, welcher mein Vorgänger in der Schmiedemeisterei war.
    Schnell ein Winkeleisen für den Grundrahmen, alles zusammen gebrannt und fertig.

    Was er abkassiert hatte, dass weiß ich mittlerweile auch, einfach nur beschämend.

    Unser alter Schmiedemeister hätte ihn gefotzt.


    ABER, so schlecht schaut er nun auch wieder nicht aus:)

  • Sieht aber nur von weitem nur gut aus. Der ist einfach nur übergesprüht worden. Aber technisch steht er noch sehr gut da. Aber er muss schon ordentlich Stunden drauf haben,wenn ich mir die Pedale anschaue. Der Stundenzähler hat wohl schon lange aufgegeben.

    Aber sie Nachbau Pritsche ist so schwer,die kriegst alleine kaum bewegt..... Also ich würde auch eine Orginale nehmen.

  • ........................................

    Aber die Nachbau Pritsche ist so schwer,die kriegst alleine kaum bewegt..... Also ich würde auch eine Orginale nehmen.

    Jürgen, ich weiß ja nicht ob Du die Möglichkeit hast Dir selbst eine Pritsche neu aufzubauen.

    Falls ja, dazu gab es hier im Forum schon einige sehr gute Berichte, auch mit aussagekräftigen Bildern.

    Es macht aber etwas Arbeit, braucht auch Zeit über die Suchfunktion die entsprechenden Beiträgen zu finden.


    Hier steht z:B. was dazu: Pritsche überholen


    Eine gute gebrauchte ist nicht gerade billig, wir leben ja in einer Zeit der explodierenden Preise.

    Zum Gewicht noch, schwer sind sie alle, besonders wenn später mal Siebdruckplatten zum Einsatz kamen.

    Das Einmann- System braucht bei vielen Arbeiten auch einen kräftigen Man, manchmal auch mit zwei Paar Armen oder Händen;).

  • Jürgen,
    da musst Du im Internet recherchieren oder gehst mal hier im Forum auf SUCHE und stellst eine Anfrage ein.

    Wenn Du was findest ist es halt immer mit dem Transport ein Problem, oftmals sind die Teile dann ja hunderte von Kilometern im "Abseits".

    Das nächste Problem dürfte darin bestehen, oft sind die Rahmen auch verzogen, dann muss man so was auch wieder Richten.

    Ein weiteres Problem werden die Preise sein. Du hast sicher schon mitbekommen, dass selbst Schrott im Wert steigt.

    Wenn es meine Zeit zulässt schaue ich mich mal unverbindlich um, ein paar Kontakte habe auch ich in meiner Einöde.

    Hier steht schon mal was:

    gebr. Pritsche für Fendt GT- Preis: 950 €

  • Hallo!

    Die Pritsche hab ich gesehen. Wenn ich mir die wirklich gönnen würde, würde ich sie wohl als Anhänger belassen. Finde ich echt witzig und vom Bild her echt gut gemacht...... Der Transport ist bei mir nicht das ganz große Problem. Und 200 km würde ich auch generell in Kauf nehmen.

  • Fragt sich nur wo der Rest vom Schlepper abgeblieben ist.


    Wenn du dieses Hänger Marke sehr Eingenbau kaufst bekommt ja auch noch eine Vorderachse dazu. Wir hoffen mal das es die vom GT ist das ist ja auch noch was wert ist.


    Dann könntest ja deine beiden Pritschen tauschen und den Hänger wieder weiterverscherbeln.


    Denn so als wirklicher Hänger ist das Ding nicht zu gebrauchen, dann mal lieber einen "Gummiwagen"

  • Moin

    Habe das ganze mal verschoben, weil es mit der Vorstellung nix mehr zu tun hat....

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup: