Dieselroß f12gh Ritzelwelle

  • Hallo, bei unserem F12gh Bj 1958 ist die Ritzelwelle defekt.

    Was darf / sollte/ kostet denn ein Kegelrad- Tellersatz in etwa?

    Und bekommt man das nur gebracht oder auch neu/ neuwertig?

    Wenn ja, wo?

    Öl war drin im Bulldogg, was können denn mögliche Ursachen sein?

    (Der Bulldog ist noch in Gebrauch)

    Danke für Euer Verständnis ( Ich frage wohl sehr dumm, bin aber absoluter Laie),und

    Sehr froh über Eure Hilfe

    Blumi

  • Moin

    Diese Ritzelwelle gibt's nicht mehr neu, das ist schon vor Jahrzehnten nicht mehr produziert worden.

    Wenn du keine Vorkenntnisse hast beim schrauben,insbesondere Getriebe Instandsetzung und einmessen von Winkeltrieben, würde ich die Finger davon lassen. Ab und an stehen im Kleinanzeiger oder bei ebay komplette Getrieben drinne. Liegen zwischen 450 bis 800 Euro. Wobei man sagen muß,man weiß ja nie so genau,was mit dem dann los ist.

    Mein Vorschlag wäre,ein Winkeltrieb oder Getriebe kaufen,und dann das eigene Getriebe überholen, den neuen Antrieb verbauen mit Hilfe eines etwas erfahrenen Schlossers,dann weiß man was man hat,und der Sohnemann hat lange Freude dranne.

    Ich spreche aus Erfahrung, Sascha, mein Sohn oder besser F10 hier im Forum, hat mit elf auch seinen Gt bekommen...

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Hallo , probiere es hier mal.



    frank felstehausen

    hülsebuschweg 1

    49596 gehrde

    German

    Telefon:01703177836

    E-Mail:fendtgebrauchtteile@gmail.com

    Dunekacke Harald Landmaschinen

    Bremer Str. 53
    28857 Syke - Barrien

    Telefon:
    (0 42 42) 7 05 61


    oder bei

    Fendtfahrer183 hier im Forum .

  • Hallo,


    vielen lieben Dank für die Rückmeldungen.


    an Heiko: Ich schraube nix, ich bin nur die Schnittstelle zum Internet;).

    Opa ist gelernter Schmied und technisch/ handwerklich sehr begabt.

    Ich werde Ihm Deinen Vorschlag mal unterbreiten. Noch ist Hoffnung da, eine Ritzelwelle zu finden.



    an 1EFahrer: Danke, werde ich anfragen.

    Was kostet so ein Teil wohl/ was darf es Kosten?


    Falls Ihr mal in Mittelfranken (z.B. August 2019 Freilandmuseum Bad Windsheim..) seid , könnt Ihr Euch ja mal unsere Fendt ansehen

    (mit viel Glück springt dabei Kaffee und Kuchen raus;) Danke)


    Blumi

  • Moin

    Ritzelwelle mit Tellerrad ca 300,-

    Getriebe als ganzes meist ab 400,- aufwärts.... Aber wenn nur Welle und Tellerrad gekauft werden soll,dann auf die Herstellungsnummer achten,immer paarig verbauen.

    Den Winkeltrieb, wenn getauscht wird,laut den angegebenen Maßen ins Getriebe einmessen.

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Hallo blumi,

    erst mal herzlich willkommen hier im Forum.

    Schau mal hier

    https://www.ebay-kleinanzeigen…chtern/723624402-276-4583

    Ich denke das wird die einfachste und billigste Weise sein dem Sohnemann und Opa wieder ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Das alte Getriebe ab, das neue dran und die Mühle tuckert wieder.

    Zudem hat man dann noch ne Menge Teile auf Lager für künftige Reparaturen oder zum Weiterverkaufen wenn die Kohle knapp ist. Versuch noch ein bisschen zu handeln um wenigstens die Hälfte der Frachtkosten raus zu holen.

    Außerdem würde ich dringend empfehlen euch eine Ersatzteilliste mit Explosionszeichnungen (ca 40-50 Eur) zuzulegen. Der Opa wird was damit anfangen können.

    Lg

    uli

  • Moin

    Das wäre sicher eine Option, da würde ich im Vorfeld aber mal überlegen, warum das eigene Getriebe kaputt gegangen ist.

    Dieses Getriebe ist eins aus den Anfängen des 12ers,deins ist oder war eines der letzten mehr oder weniger,hat dadurch schon einige Veränderungen erhalten,welche der Stabilität dienen.

    Wenn ihr in den Kleinen Gängen oft an die Leistungrenze des Motors fahrt oder nutzt, werdet ihr nicht lange Freude an der alten Ausführung haben.

    Als Beispiel sei zb genannt, das das Differential vier Kegelräder hat,das alte zwei.

    Laufen wird er erstmal damit, aber trieben und Tellerrad passen nicht in das neuerer Getriebe,wenn muß Differential und Steckachsen mit getauscht werden.

    Ich hätte noch ne Frage zum alten Getriebe, was ist da genau kaputt wodurch gegangen, wo kam das Öl raus,was ja im Text beschrieben ist?

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Moin

    Schau mal unter "unsere 12er" im Forum. Da habe wir,also Sascha alias F10 und meine Wenigkeit, Heiko, mal mit Bilder und Text einiges beschrieben,was so bei uns passiert. Nicht alles,aber einiges doch. Unter anderem findest du da auch Bilder und Texte zur Instandsetzung vom Getriebe meines 12ers,der ist von 53. Den haben wir,ziemlich am Schluß in dem Thread, auch mit Bild und Worten beschrieben, umgebaut auf die Version ,die bei dir jetzt zu Bruch gegangen ist,und bei uns jetzt für mehr Stabilität sorgt.

    Darum auch meine Frage,was da die Ursache für war.......

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • So, Hallo Ihr lieben


    War jetzt einige Zeit Offline,

    deswegen jetzt erst die Antworten.


    Also, Opa stand im Wald, es gab einen Knall, und an der Seite lief Öl raus. Nix ging mehr, also Bulldog abgeschleppt.

    Beim Zerlegen kam noch ein 10 Liter Eimer Öl mit raus.

    Am rechten Achstrichter ist ein Stück abgebrochen.

    Der ist aber inzwischen wieder geschweißt, kann wieder angebaut werden (sobald mein Sohn Fotos gemacht hat, lad ich mal welche hoch).

    Bisher war kein Ölverlust (zumindest nicht offensichtlich), deswegen etwas Rätselraten, weshalb dieser defekt.

    Kondenswasser im Öl (gibt's sowas?), doch undichte Dichtung...??????

    Oder einfach das Alter und die Arbeit (Holz, Wald, Garten... Bulldog- Treffen;))


    Wir schauen, wie weit wir kommen.

    Aber Opa überlegt jetzt, ob er nicht noch einen kleinen Bulldog für die " Arbeit" anschafft, damit unser Fendt es etwas ruhiger hat.

    Vor uns gab es einen Vorbesitzer, ein alter Bauer. Der hat den Fendt eigentlich verschrotten wollen, ihn dann aber meinem Schwiegervater geschenkt.

    Das war so vor 25-30 Jahren.


    Ich wünsche Euch eine gute Zeit, bis dahin


    Liebe Grüße

  • Moin

    Etwas Rätselraten, ja....Mit dem geschweißten Achtstrichter läuft der wieder?Mit Sperre gearbeitet?

    Büschen genaueres wäre schön schön...

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Nö, Bulldog läuft noch nicht......


    fehlt ja noch das Ritzel....


    Aber es wird wohl auf den kompletten Getriebe Austausch hinauslaufen,

    ist im Moment besser so.

    Fotos sind in Arbeit

    (Auch vom Achstrichter- sieht besser aus als vorher....)


    Auch mein Sohn hat das Forum jetzt entdeckt...er ist hin und weg wegen den Bildern und was es hier alles gibt....

    Wird schon noch


    Schonmal eine ruhige Adventszeit


    Sandra

  • Hallo Ihr Lieben,


    also Fendt läuft nicht bis Weihnachten...

    Ich hab so schon genug um die Ohren in dieser "Stillen Zeit".....

    Dafür hab ich meine Tochter fotographieren geschickt.

    Ich hoffe, das mit den Bildern klappt so wie ich will..


    Das kaputte Ritzel....

  • So, wer was damit anfangen kann.... viel Spaß.


    Ich hab keinen Plan.....


    Haben aber Ersatzgetriebe in Aussicht, nur vor Weihnachten leider keine Zeit dafür.

    Sind aber dran...

    Wenn unser Fendt wieder komplett ist, dann gibt's mal ein "Sonntagsbild"


    Falls das mit den Bildern an dieser Stelle jetzt falsch war, dann bitte Verzeihung.

    Ich bin froh, das ich das jetzt so hinbekommen hab.

    ( Auch PC ist nicht meine Stärke;), da fehlt das Grünzeugs)



    Euch allen vielen lieben Dank, eine gesegnete Zeit , ein frohes Fest und ein tolles 2019!

  • Moin

    Die Ritzelwelle sieht ja heftig aus,die kann nicht mehr....

    Vielleicht nochmal ein Bild vom Tellerrad, wäre interessant, was da die Ursache war.....

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup: