Sieb in der Vorförderpumpe dicht.

  • Hallo,

    zum Thema Diesel: Diesel ist (zumindest wenn kein Wasser drin ist) ein recht gutes Korrosionsschutzmittel. Sonst würden ja die ganzen Innereien der Einspritzpumpe etc. ernsthafte Probleme bekommen.

    Bei längeren Standzeiten machen die biogenen Bestandteile im B7 Diesel Probleme. Wenn der Motor mindestens alle 2 Monate bewegt wird sollte dies allerdings keine Probleme verursachen. Für Leute die auf Nummer Sicher gehen wollen und auch ganzjährig hohen Frostschutz haben möchten empfiehlt sich Ultimate Diesel. Der ist B0 und ganzjährig frostsicher bis -24°. Bei den guten 100l Verbrauch im Jahr bei meinem 104er gönne ich mir diesen Luxus und habe im Herbst wenigsten keine Probleme rechtzeitig Winterdiesel in den Tank zu bekommen. :)

    Für den Rost im Tank bzw Entstehung von Dieselpest ist vor allem Kondenswasser im Tank die Ursache.

    Deshalb vor allem im Winter den Tank immer komplett gefüllt lassen. Ich fülle im Winter nach Benutzung immer wieder aus einem Kunststoffkanister (der ist so weich, dass er nicht Atmen kann auch wenn er nicht voll ist) bis randvoll nach. Ausserdem ist es vorteilhaft auf Filtertypen mit Entwässerungsschraube umzurüsten (z.B. Mann WK842).

    Dann kann man gelegentlich Wasser ablassen und muss den Filter nicht nur wg. Wasser wechseln.

    Gruß!

  • Kann einer von euch sicher sagen, dass die Tanks beschichtet sind?

    Hallo, ;)


    bei meinen bisherigen Schleppern war nicht einer der Tanks bisher beschichtet.

    Alles blank wenn man sich wie oben mehrfach beschrieben an ein paar Regeln hält.


    Aber auch ich hatte einen Farmer 2.

    Der vor meinem Kauf, für längere Zeit nur viertel voll mit Diesel gestanden hatte, bei dem war der Tank innen

    gewaltig angerostet.

    Nach dem ganzen Prozedere des Säuberns,

    hatte ich im Anschluss dann den Tank mit im Handel erhältlicher extra Tankversiegelung alles versiegelt.

    Bis zum Verkauf (2 Jahre später) war die Versiegelung ohne Mangel!


    Gruß