ZF Getriebe - Umbau auf Schnellgang - Fendt Favorit 150/11 oder 7 (egal) - Fendt Favorit 3 Rundhauber

  • Ich weiß, es ist in den Augen vieler hier ein leidiges Thema, und vielleicht sogar auch ein nervenaufreibendes….,aber ich möchte Euch, liebe Forumsgemeinde, hier wirklich um Beteiligung, Mithilfe, Sammlung von Informationen bitten.


    Ich fange jetzt ganz einfach mal ganz bürokratisch und der Reihe nach an:


    Ausgangslage…..


    Ein Fendt Favorit 3 FW 150/7 – in meinem speziellen Fall mit Allradantrieb, was aber soweit ich bisher eruieren konnte nicht wesentlich ist - also gern auch ein 150/11.


    Getriebe Serie 20 km/h von ZF


    Ziel….


    Umbau des Getriebes auf „schnelle“ Übersetzung, wie es von Fendt bis in die späten Achtziger auch käuflich erwerbbar war.
    Fragen:


    1) welche Teilenummern nach Original Teilelisten haben dieTeile die ausgetauscht werden müssen?
    2) wie sehen die Teile im Original aus – (Fotos der Teile im ausgebauten und eingebauten Zustand wären toll)
    3) falls sich mal jemand die Arbeit gemacht hat.,…. Gibt es eine bebilderte Ein- bzw. Ausbaudarstellung ausserhalb der allgemein bekannten für Menschen der Neuzeit schwer verständlichen Anleitung von Fendt ?
    4) hat jemand Erfahrungen damit, die er gerne teilen möchte oder auch würde ?
    5) hat jemand technische Zeichnungen der auszutauschendenTeile, nach denen man eine Nachfertigung in die Wege leiten könnte ?


    Ich wäre Euch allen für Eure Mithilfe wirklich extrem arg verbunden …..


    MfG


    Michael

  • Ich stelle einfach mal die Fragen, die in jedem dieser Threads vorkommt (wohl wissend, dass ihr euch damit sicher schon beschäftigt habt):


    Seid ihr euch sicher, diesen riesen Arbeitsaufwand für letztendlich 5-6 km/h mehr auf euch zu nehmen? Der finanzielle Aufwand (gerade wenn das Wort Nachfertigung fällt) wird schon hoch sein. Mein Favorit 3 (neue Serie) läuft auch mit Schnellgang nur 28 km/h.


    Was auch immer gesagt wird: Was ist mit einem Austauschgetriebe was schon einen Schnellgang hat? Habt ihr euch über größere Bereifung Informiert? Kann auch ein paar km/h bringen.



    So, nun wurden auch gleich vorweg die Fragen gefragt, die Ihr nicht hören wolltet. Dann kann ab jetzt also zielgerichtet gearbeitet werden :thumbsup:

  • Hallo Favo3,


    Hast du nur die 3 Seiten aus dem Werkstatthandbuch, oder soll das nur einen Auszug darstellen?


    Weil was auf den Seiten steht ist recht ausführlich. Da gibt es schlechteres. Wenn du damit nicht zurecht kommst, solltest du dir dringend jemand suchen der dir hilft.


    Wegen dem Aufwand, das schlimmste werden die Teile sein, wenn du schnell bist is der Hobel in nem Tag zerlegt und dann vielleicht wieder 2 Tage bis alles zusammen ist. Voraussetzung ist, du bist Werkzeugmäßig gut aufgestellt und hast auch einen Werkstattkran etc.


    Grüße aus Mittelfranken

  • Ok, also bei mir stehen momentan 2 Favorit 3 in der Scheune....


    Einer ist ein FWA 150/7

    Und einer ein FWA 150/7 S


    Und beide sind Jahrgang 1967 und beide sind nummerngleich, und ganz ehrlich weiß ich noch nicht ganz wie ich weiter machen werde....


    Das ist gerade der Stand der Dinge bei mir....alles noch a bissl offen....


    Sind zwei Mega schöne Traktoren


    Grüße



    Michael

  • Das wäre für mich Recht interessant,irgendwann muss für meinen ja auch mal das passende Pflug daher ;) Ansich nicht schwer,soll aber vom Alter in etwa hinkommen und das schlimmste ist die Reifenbreite,dafür das passende zu finden :/

    Wäre schön,wenn du was dazu rausfinden könntest :)