Frostschutzmittel

  • Moin
    Dann nimm mal die Köpfe ab,müsste eigentlich der 226B verbaut sein,und kontrolliere mal den Buchsenüberstand.

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Stadtflitzer wrote:


    ich würde mit dem Motor nicht mehr fahren.
    Sollte über eine defekte Kopfdichtung irgendwie Wasser in einen Zylinder gelangen, könnte es zu einem Wasserschlag kommen. Dann ist der Motorschaden komplett.

    Hi, Ist das tatsächlich so?
    Den Motorschaden hab ich doch sowieso. Eigentlich dürfte er dann ja nicht mehr anspringen wenn die Zylinder absaufen.
    Dann geht doch als erstes der Anlasser in die Wicken. Im Prinzip müsste ich vorm starten nach dem Ausgleichsbehälter sehen.
    Falls der leer ist, dann nicht mehr starten

  • Moin Klauso. Wie ware es wenn du erstmal einen test machen lässt ob Abgase ins Kühlwasser gelangt sind. Macht jede kfz Werkstatt für wenig Geld. Einfach etwas anzapfen und mitnehmen. So kannst du erstmal eingrenzen bevor du alles auseinander baust. Es muss nicht unbedingt mit dem Auge sichtbar sein ob er ins Ausgleich Behälter bläst. Hatte das letzten Sommer bei meinem bus. Nur mal so angedacht. Mfg . km

  • Küchenmann wrote:


    Moin Klauso. Wie ware es wenn du erstmal einen test machen lässt ob Abgase ins Kühlwasser gelangt sind. Macht jede kfz Werkstatt für wenig Geld. Einfach etwas anzapfen und mitnehmen. So kannst du erstmal eingrenzen bevor du alles auseinander baust. Es muss nicht unbedingt mit dem Auge sichtbar sein ob er ins Ausgleich Behälter bläst. Hatte das letzten Sommer bei meinem bus. Nur mal so angedacht. Mfg . km

    Hallo Dieter,
    Das ist auch eine gute Idee, hab mal gelesen das das einfach mit Teststreifen gemacht wird.
    Muss ich morgen zwischendurch mal ein Glas voll abzapfen
    Grüsse Klaus

  • Hi, Ist das tatsächlich so?
    Den Motorschaden hab ich doch sowieso. Eigentlich dürfte er dann ja nicht mehr anspringen wenn die Zylinder absaufen.
    Dann geht doch als erstes der Anlasser in die Wicken. Im Prinzip müsste ich vorm starten nach dem Ausgleichsbehälter sehen.
    Falls der leer ist, dann nicht mehr starten

    Ich weiß ja nicht ob es so ist aber wenn in einen der Zylinder "genügend" Wasser einfließt und ein anderer Zylinder dann beim Starten zündet ist die Situation da. Das Wasser kann nicht komprimiert werden. Der Motor wird von jetzt auf gleich gestoppt. Mindestens Pleuel gebrochen und Kurbelwelle im Eimer....


    Gruß
    Rolf