Frostschutzmittel

  • Hallo,
    Mein 308er verbraucht Kühlwasser, so alle 2 Betriebsstunden ca. einen halben Liter.
    Ist es egal welches Frostschutzmittel man nachfüllt oder muss man da auf was bestimmtes achten?
    Reicht evtl. das von der Tankstelle aus?
    MFG Klaus

  • Moin Tim,
    Ja natürlich, hab einen Bekannten der mir den Trecker immer instand hält. Der ist zurzeit ratlos.
    Er pustet nicht in den Ausgleichbehälter und Im Oel ist auch kein Wasser zu finden.
    Wenn ich ihn abstelle tropft es auch nirgends. Weiss der Kuckuck wo das Wasser bleibt...
    Nun muß ich ja erstmal nachgiessen, daher die Frage.

  • Hallo Klaus, ;)


    die Fehlersuche wird dir nicht erspart bleiben, um eventuellen größeren Schaden vielleicht auch erst später zu vermeiden? :(


    Zum Kühlmittel weiß ich nur das ein möglichst farbgleiches verwendet werden sollte. :rolleyes:
    Also blaues fahre ich meist in PKW und Traktoren.
    Es gibt, oder gab auch rotes, grünes Kühlmittel. Untereinander aber nicht alle mischbar?
    Das steht in entsprechenden Fach Hinweisen auch im Netz.
    Einige konnte man aber auch miteinander mischen?
    Aber zur Sicherheit würde ich immer das gleiche farbliche Mittel wie es bisher im Kühlwasser gelöst war, wieder nutzen.
    Nun weißt du eventuell nicht mehr den vorherigen (Farbe) Hersteller? Dann bleibt wohl nur alles komplett neu zu tauschen.


    Gruß

  • Servus Klaus


    Beim Frostschutzmittel bin ich bei meinem Schlepper Favorit 3 so vorgegangen


    1. wenn man nur nachfüllen will habe ich die gleiche Frostschutzfarbe verwendet (mann soll die Frostschutzmittel nicht mischen habe ich gehört)
    2. bei einer komplett neuen auswechselung habe ich Glysantin G30 Farbe Orange eingefüllt gemischt mit normalen Wasser


    hoffe es hilft dir weiter

    Gruß

    FEFA3BY

    Hast du einen Fendt :) hast du was was rennt :)

    Fendt Favorit 3 - FW 150/11S:love:

  • Moin


    Schau mal unterm Kühler, da ist wenn ich mich richtig errinnere eine Vertiefung für die KWRoemenscheibe im Gussblock mit Abläufen die sich gerne zusetzten, da sammelt sich echt allen möglicher Dreck :cursing:
    Wobei wenn er sich das nur im Betrieb gönnt kanns das ja eigentlich nicht sein, hat sich die Abgasfarbe geändert?
    Dann könnte an der Kopfdichtung was richtung Kolben oder Ventile durchsiffen.


    Gruß Tim

  • Ja, ok Danke für den Tipp. Ich guck in die Rechnung und verwende das gleiche Mittel.

    Tim wrote:

    Schau mal unterm Kühler, da ist wenn ich mich richtig errinnere eine Vertiefung für die KWRoemenscheibe im Gussblock mit Abläufen die sich gerne zusetzten, da sammelt sich echt allen möglicher Dreck
    Wobei wenn er sich das nur im Betrieb gönnt kanns das ja eigentlich nicht sein, hat sich die Abgasfarbe geändert?
    Dann könnte an der Kopfdichtung was richtung Kolben oder Ventile durchsiffen.

    Hi Tim, guter Tipp werde ich heute Abend nachsehen. Ich hab das Gefühl als wenn er schwärzer räuchern würde.
    Ich muß das einfach weiter beobachten

  • Hallo,
    Hab da auch noch einen Tipp wo dein Wasser abhauen könnte, mach mal die Motorhaube auf auf der linken Seite gleich vor der Kabine sitzt vor dem 'Wärmetauscher' für die Heizung der Umschalter der Heizung Kalt/Warm der tröpfelt auch gerne.
    Mfg. Chris

  • Das siehst vieleicht auch so wenn's der ist müsste da was feucht sein, da ist ja Frostschutzmittel im Kühlwasser das trocknet nicht ganz so schnell ab als bei blankem Wasser,wenn du nichts siehst lass in laufen und betätigte ein paar mal den Schieber,bei der Menge die du verlierst müsstest du schnell was sehen,wenn nicht ist's dann warscheinlich was anderes.
    Wenn's das wäre wär's auf jeden Fall relativ schnell behoben!
    Mfg.Chris

  • Chris 81 wrote:


    Das siehst vieleicht auch so wenn's der ist müsste da was feucht sein, da ist ja Frostschutzmittel im Kühlwasser das trocknet nicht ganz so schnell ab als bei blankem Wasser,wenn du nichts siehst lass in laufen und betätigte ein paar mal den Schieber,bei der Menge die du verlierst müsstest du schnell was sehen,wenn nicht ist's dann warscheinlich was anderes.
    Wenn's das wäre wär's auf jeden Fall relativ schnell behoben!
    Mfg.Chris

    Hi,
    Also den Hebel hab ich nicht gefunden, kann das sein das der Farmer ab Bj.95 den gar nicht oder woanders hat?
    Hab den Karren mal richtig warm gefahren und da ist mir aufgefallen das er aus der Motorentlüftung weiss qualmt. Also müsste das ja Wasserdampf sein. Bin dann gleich zu meinem Schrauber und der meinte dann das ich um eine grosse Motorinstandsetzung nicht drumrum komme.
    Also neue Buchsen und den ganzen teuren Kram, so in etwa 7000 Tacken ;(

  • Hallo Klaus,


    die Fehlersuche wird dir nicht erspart bleiben, um eventuellen größeren Schaden vielleicht auch erst später zu vermeiden?

    ... das ist es was ich oben gemeint hatte? ;)


    Ein Verlust des Kühlwassers über die Motorinnenkühlung wollte ich nicht gleich diagnostizieren.
    Aber das war an meinem Farmer 2 auch eine Sache mit genau diese Symptome (deckt sich mit der Sache Motorentlüftung weiß gequalmt).


    Es wäre aber das letzte was man annimmt, aber anscheinend auch den größeren Schaden verursachen kann.
    Beispiele wo Risse im Block vorgekommen sind gibt es auch im Forum.
    Viel Glück, das es sich noch ohne die angenommen Summen, klärt!


    Gruß

  • Moin


    Wenn du Glück hast sind Laufbuchsen und Kolben noch gut, je nach Stunden, und es sind nur die O-Ringe die die Laufbuchsen zur Ölwanne hin abdichten porös und du musst nur die O-Ringe wechseln, aber um da ran zu kommen muss alles raus und dann kann man auch wirklich drüber nachdenken den ganzen kram zu tauschen anstadt den alten Kram wieder einzubauen.


    Gruß Tim

  • wenn die Dichtringe noch nie gemacht wurden, dann kann das gut sein. War mein erster Gedanke. 15-20 Jahre, dann sind die fertig. Das Gummi hält nicht ewig. Ich würd immer neue Kolben und Buchsen einbauen wenn schon alles demontiert ist. Und die nassen Buchsen gehen normal gut raus...
    Meine sind noch die ersten...sind aber trockene Buchsen...

  • Tim wrote:

    Wenn du Glück hast sind Laufbuchsen und Kolben noch gut, je nach Stunden, und es sind nur die O-Ringe die die Laufbuchsen zur Ölwanne hin abdichten porös und du musst nur die O-Ringe wechseln, aber um da ran zu kommen muss alles raus und dann kann man auch wirklich drüber nachdenken den ganzen kram zu tauschen anstadt den alten Kram wieder einzubauen.

    Hallo, wenn der ganze Krempel ehh auseinander muss dann wird alles neu gemacht. Das ist mir dann sch....egal was es kostet
    Hauptsache mein Schätzchen schnurrt wieder


    Märzhase wrote:

    Viel Glück, das es sich noch ohne die angenommen Summen, klärt!

    :D ...Geld...vergisst man :thumbsup:



    F12 wrote:


    Moin
    Welches Baujahr hat der 308

    Baujahr 95