Frage zum Parallelogrammsitz Farmer 3S

  • Hallo!


    Ich habe jetzt schon eine Weile meinen Farmer 3S. Da war der Parallelogrammsitz schon länger "ausgeleihert", bis es jetzt gar nicht mehr ging und ich bei jeder Erschütterung mit dem Sitz aufgeschlagen bin. Also Stoßdämpfer und Federn gewechselt. Jetzt ist es zwar viel besser, aaaaber bei größeren Schlägen hauts mich immer noch auf. Soweit ich das aber sehen kann stimmt alles.... st das also bei heftigen Stößen normal, oder hat jemand ne Idee woran das liegen könnte?


    Danke!

  • Moin
    Diese Sitze haben Anschlagpuffer, sind die neu?
    Dann die Gelenke sind die neu gebuchst??

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Hallo,


    bitte beachten:


    je weiter der Sitz nach hinten geschoben ist desto leichter schlägt der durch!
    Ich hab meinen ziemlich weit zurückgeschoben und schaffe es mit meinen 73 kg den zum
    Durchschlagen zu bringen jedoch nur bei extremen Stößen...die nur sehr selten auftreten.


    Ist deine Feder richtig vorgespannt?


    Gruß Uli

  • Danke für eure Antworten!


    Moin
    Diese Sitze haben Anschlagpuffer, sind die neu?
    Dann die Gelenke sind die neu gebuchst??


    Die Gelenke sind nicht neu gebuchst. Ich hatte das nicht für nötig gehalten. Oder sollte ich da auf was bestimmtes achten?
    Wo sind denn die Anschlagspuffer? Vielleicht bin ich ja auch blind oder zu doof, aber ich weiß nicht was du da meinst.... :saint:



    Die Feder ist richtig gespannt. Tatsächlich ist der Sitz so weit hinten wie möglich (sonst wirds eng mit meinen langen Beinen). Mit 90 kg ist auch ein bisschen mehr Gewicht drauf ;) Trotzdem empfinde ich das Aufschlagen als zu häufig....