Kaufhilfe Farmer 306 LS

  • Hallo,
    für 7 Ha sollte ein älteres Modell vollkommen ausreichen... So ein neuer Schlepper ist komfortmäßig schon was anderes, aber für 7ha ist das nicht wirklich notwendig. Es gibt auch viele Traktoren aus Mitte der 80ziger bis Mitte der 90ziger die die gewünschten Ausstattungsmerkmale haben. Ich persönlich würde auch mal in Richtung Massey Ferguson oder Steyr gucken.


    MfG Felix

    Der Motor brennt er hat genug der arme Claas vorm Einschaarpflug 8):thumbsup:8o


    Wer gut schmiert der gut fährt. :thumbup:


    Sabbel nich dat geit :thumbsup:

  • Quote

    Müssten nicht alle 300er auch die 750er Spritsparzapfwelle haben?

    Leider nein.
    Die frühen hatten nur zwei Geschwindigkeiten und zwar Serie die 540/1000 oder auf Wunsch auch 540/750.
    Gerade in den ersten Jahren wurde doch noch einiges geändert, verbessert und aufgewertet. Später zwar auch noch aber nicht mehr so groß.


    Quote

    Und neue Trecker ist ein ganz eigenes Kapitel mit dem ich nix anfangen kann


    Quote

    Ich verabscheue Elektronik und alles was mehr als 10 Sicherungen braucht aber aus Prinzip.


    Im Hobbysektor kannst du dir das aussuchen und man benötigt auch viel er Elektronik mit Sicherheit nicht ... hier würde ich auch auf robuste mechanische Technik setzen, die verreckt zwar auch aber "anders".


    In der Landwirtschaft siehts dann doch etwas anders aus ...


    Wobei ich zugeben muss, so schön die ganze elektronische Spielerei ist, früher oder später ist der Mist anfällig.
    Leider zeigt unser CVT das gerade mal wieder :cursing: aber auf einen 0815 Uraltbock hätte ich nun auch keinen Bock mehr.

  • Moin


    Ferguson haben bei uns nicht den besten ruf, warum auch immer. Aber die Steyr würde ich grade mit der SK2 Kabiene für vergleichbar mit den 300ern halten.
    Die neuen sind auch nur Case in anderer Farbe.


    Mein 308er bj. 83 hat alle 3 geschwindigkeiten


    Gruß Tim

  • Naja der Rote den Fendtmann vorgeschlagen hat ist für den Preis gar nicht so schlecht,
    Obwohl bei dem Händler in Pfreimd immer sehr viele ausgelutschte Kisten stehen , ich hab mich da schon 3mal umgesehen ;)
    Aber den könnte man schon mal anschauen wenn man was sucht!

  • Quote

    Die neuen sind auch nur Case in anderer Farbe.

    Eigentlich eher umgekehrt ... Steyr in Case-Kostüm.


    Die Nachfolger der 80ger Serien mit SK2 waren ja die 900, 9000M und die großen 9105-9145 sowie CVT.
    Alles aus St. Valentin und alles von Case auch in Hausfarbe angeboten.


    Warum die Case-IHler damals nach der XL Reihe nichts eigenes mehr hatten? ... oder war die Übernahme da schon absehbar ?! ... keine Ahnung.

    Quote

    Mein 308er bj. 83 hat alle 3 Geschwindigkeiten

    Ist ja nur gut ;)
    Die 300er gab es ab 1980 und in jedem Jahr irgendwo Veränderungen...


    Quote

    Obwohl bei dem Händler in Pfreimd immer sehr viele ausgelutschte Kisten stehen

    Ja mei ... die anderen haben oft auch nichts anders, muss man eh immer im Einzelfall ansehen und eigens bewerten.

  • Die meissten alten Schlepper sind fertig. Nicht gepflegt...kaum gewartet und immer nur geackert.
    Aber wenn man lange sucht findet man irgendwann einen gut erhaltenen. Ich glaube in der 40-60 PS Klasse findet man leichter was gut erhaltenes als bei 80 oder 100PS Treckern. Diese kleineren Trecker wurden oft ende der 70er/Anfang der 80er von kleinen Betrieben angeschafft...und dann nach ein paar Jahren wegen Alter oder Aufgabe nicht mehr genutzt. Oft blieben diese Schlepper dann im Besitz, die waren damals nicht so stark nachgefragt und konnten ja noch gut auf der Hauskoppel oder ums Haus eingesetzt werden.
    Für 7ha reichen 40PS voll aus. 1,65m Trommelmäher, 4-5m Kreiselheuer...Rundballen mit dem Frontlader...geht alles.
    Haben in den 90er 30ha mit 52PS bearbeitet. Aber der eingesetzte IHC633 war doch schon ´ne Krücke...

  • sexzylinder wrote:

    Ich glaube in der 40-60 PS Klasse findet man leichter was gut erhaltenes als bei 80 oder 100PS Treckern. Diese kleineren Trecker wurden oft ende der 70er/Anfang der 80er von kleinen Betrieben angeschafft...und dann nach ein paar Jahren wegen Alter oder Aufgabe nicht mehr genutzt. Oft blieben diese Schlepper dann im Besitz,

    So ist es. Mein Opa hat 1985 seinen MF 274s neu gekauft und ihn bis Ende der 90ziger aktiv in der Lanwirtschaft eingesetzt. ( 11 Hektar Grünland) der Schlepper läuft jetzt noch ca 50 h im Jahr. In den 32 Jahren hat der Schlepper erst knapp 3000 h gelaufen und ist Top in Schuss ( 1. Lack, 1. Reifen usw.) Gerade bei den kleineren Betrieben findet man bei uns in der Gegend öfter solche Schlepper...


    MfG Felix

    Der Motor brennt er hat genug der arme Claas vorm Einschaarpflug 8):thumbsup:8o


    Wer gut schmiert der gut fährt. :thumbup:


    Sabbel nich dat geit :thumbsup:

  • Ist immer eine Frage, was man machen will und vor allem wo. Wenn du nur Hänge hast, brauchst du keinen 5 m Wender hinter einen 40 PS Schlepper zu hängen. Damit kommst du nämlich keine steile Einfahrt hoch, höchstens rückwärts. Außerdem braucht der Wender Gewicht, sonst geht er bergab nur über das Heu drüber, nimmt es aber nicht auf. Die Abneigung gegen MF muss ich zum Teil teilen. Sind zwar recht zuverlässig und günstig (auch im Verbrauch), haben aber kein Gewicht auf der Hinterachse. Da hebt dich ein schwerer Rundballen schon mal hinten hoch und ohne Heckgewicht geht fast gar nichts. Mit einem kleinen Allradler (60 PS) sollte nahezu alle Arbeit zu verrichten sein. Aber mit einem 6ender hört es sich schöner an und macht mehr Spaß (und der Tankwart ist dein Freund). Bei uns hängt ein Wotan II vor der Rundballenpresse und die schiebt trotzdem ganz gut bergab. Da rutscht auch mal der Wotan II.

  • Wir haben auch 6 Pferde, 3 Ponys und 3 Esel. Dazu 4 ha Land. Hatte vorher einen Hanomag R324, der hatte zum Schluß schon seine Probleme. Einfach zu alt für die tägliche Arbeit. Hab mir dann einen 5s mit Allrad und Industriefrontlader gekauft. Das Planenverdeck hab ich allerdings gegen eins vom 106 getauscht.Ist für die anfallenden Arbeiten vollkommen ausreichend. Also warum nicht einen 3s/4s/5s oder einen aus der 100 er Serie?
    Gruß Peter

  • Hallo,
    Also wenn du nicht unbedingt auf Allrad besteht dann ist es deutlich einfacher einen vernünftigen 100er zu finden als einen 300er, denn von den Hinterrad Maschinen sind deutlich mehr mit gutem Zustand und weniger Stunden am Markt wie bei den 300ern.

  • Also,
    Wenn Allrad und Frontlader sein müssen dann schau dir doch den von Fendtman gezeigten Case in Pfreimd mal an, denn für diesen Preis und mit dem Stunden wirst du niemals einen 300er im gleichen Zustand, Baujahr und Betriebsstunden finden, niemals!!!!!!!

  • Moin


    Da kann ich Zimmy nur zustimmen, Zugkraft haben die Roten ohne Ende, die Lassen Fendt der gleichen Leistungsklasse locker stehen, und Robust sind sie auf jeden fall auch, die Getriebe nur meist etwas lauter und ihr Revier markieren sie meist auch ganz fleißig ;)


    Gruß Tim