Landmaschinen im Fernsehen

  • Servus Landmaschinenfreunde


    Einige Hinweise zu Sendungen im Fernsehen die vielleicht für den einen oder anderen von Interesse sein könnten:


    Heute 15:15 und 16:45 Uhr im MDR


    Giganten im Kornfeld
    Der Film "Giganten im Kornfeld" zeigt die Technikgeschichte von der Sense bis zum riesigen, GPS-gesteuerten modernen Mähdrescher und erzählt, wie sich das Leben der Menschen immer wieder verändert hat. Die Dokumentation schlägt den Bogen von damals bis heute. Ob auf dem historischen Erntetag im südhessischen Bürstadt, im badischen Dühren oder auf der Staatsdomäne Baiersröderhof - überall zeigen begeisterte Fans alter Landmaschinen die Getreideernte von anno dazumal, holen ihre Oldtimer aus den Schuppen und erzählen, wie das war, als der erste Mähdrescher ins Dorf kam, oder welches der begehrteste Job an der Dreschmaschine war.
    Die Traktorenbauer von Schönebeck
    Schönebeck an der Elbe 2007. Altstadt. Ein Gittertor, eingefasst in Mauerresten, bewachsen mit Bäumchen. Ein vergilbtes Pappschild aus VEB-Zeiten. Tapfer wehrt es sich gegen den Verfall. Das Vorhängeschloss - ein Rätsel. Wildwuchs, ein brachliegendes Gelände. Nichts erinnert mehr an die zugkräftige Geschichte vom "Maulwurf" und dessen Traktoren-Brüdern, die von hier aus einst die ganze Welt erobert haben.




    Samstag 15.04.2017 um 12:40 Uhr im HR


    Deutsche Traktor-Legenden
    So genannte Lokomobile läuten Anfang des 20. Jahrhunderts einen großen Umbruch in der Landwirtschaft ein: Was früher Hände mühsam schaffen mussten, übernehmen nun immer häufiger Maschinen. Damit ist der Anfang gemacht für ein großes Kapitel deutscher Technikgeschichte, die Geschichte der Deutschen Traktoren. Die Dokumentation des Hessischen Rundfunks zeigt die Entwicklung der deutschen Traktoren von ihren Anfängen bis in die späten 80er Jahre mit Filmausschnitten, die bisher unentdeckt in Archiven schlummerten.



    Sonntag 16.04.2017 um 15:15 Uhr im SWR
    Der Unimog
    Egal wie schwierig das Gelände ist, auf den Unimog ist Verlass. Nach dem Zweiten Weltkrieg als landwirtschaftliches Gerät entwickelt, hat er eine beispiellose Karriere hingelegt. Er gilt heute als das vielseitigste Nutzfahrzeug der Welt.


    Dann mal viel Spaß

    Gruß

    FEFA3BY

    Hast du einen Fendt :) hast du was was rennt :)

    Fendt Favorit 3 - FW 150/11S:love:

  • Jennewitzer Treckertrubel




    Montag, 15. Mai 2017, 18:15 bis
    18:45 Uhr


    Mittwoch, 17. Mai 2017, 11:30 bis
    12:00 Uhr


    Jan Büge ist leidenschaftlicher Trecker-Fan. Einzige Bedingung: mindestens 30 Jahre alt müssen die Landmaschinen sein. Seine Älteste ist Baujahr 54, älter als er. Oldtimer aus dem Osten - alte DDR- und Russentrecker. Fortschritt, ZT, Belarus und wie sie alle heißen, stehen auf seinem Hof. "Ich hab Glück", sagt Jan Büge: "Ich hab keine Frau, ich kann Tag und Nacht an meinen Treckern herumschrauben!" :thumbsup:

    Gruß

    FEFA3BY

    Hast du einen Fendt :) hast du was was rennt :)

    Fendt Favorit 3 - FW 150/11S:love:

  • Solche Sendungen nehme ich immer auf,
    denn man merkt gar nicht wie schnell die Zeit vergeht, in 50 Jahren keiner mehr was von der alten Technik versteht.

  • Hallo Herbert! :)


    Danke für den Tip. ;)


    Ich habe die Sendung geschaut.
    Dazu kann ich sagen das mir vieles bekannt ist und einiges Erinnerungen weckt.
    Die Art wie die Technik noch genutzt wird auch zeigt, das sie gut die Jahre überstanden hat.
    Das eine und andere Teil dem Alter entsprechend, aber eben auch Ersatzteile und Reparaturen abverlangt.


    MfG

  • Servus Landwirte


    gestern abend lief eine Reportage im HR-Fernsehen


    Titel:
    05.07.2017,
    21:00-21:45
    Der Biobauer, das Horn und der Kampf ums Land
    es ging um


    biodynamische Landwirtschaft. - da hieß es das Kuhhörner mit Rindermist über den Winter in der Erde vergraben werden? Weiß jemand den Grund!

    Gruß

    FEFA3BY

    Hast du einen Fendt :) hast du was was rennt :)

    Fendt Favorit 3 - FW 150/11S:love:

  • ach ja habe ich noch vergessen, wen es interessiert, heute Abend


    21.00 Uhr SWR Fernsehen


    Oldtimer-Traktoren Scheunenschätze I
    Verrückte Geschichten von den Traktoren und ihren Besitzern



    Scheunenschätze II
    13.7. | 21.00 Uhr SWR Fernsehen




    Viel Spass beim zuschauen

    Gruß

    FEFA3BY

    Hast du einen Fendt :) hast du was was rennt :)

    Fendt Favorit 3 - FW 150/11S:love:

  • Vielleicht ist es angebracht ein neues Thema zu eröffnen, "Trecker - Reportagen" oder "Trecker- Movies ",
    aber da auch nur einen Kurzkommentar dazu (Sender- Titel der Sendung - vielleicht Erstausstrahlung) und den entsprechenden LINK dazu hinterlegen.
    Die meisten Sachen sind ja in den Mediatheken gespeichert, so dass über längere Zeit darauf zugegriffen werden kann.
    Rechtlich sollte es da keine Probleme geben, bzw. sehe ich keine, man kann sich ja auch mal an Nils wenden.


    Aber dazu ist es auch notwendig die bereits eingestellten Beiträge mit den entsprechenden LINKS genau angeschaut werden,
    nicht dass laufen ein "Dopplereffekt" ;) eintritt.

  • ach ja habe ich noch vergessen, wen es interessiert, heute Abend


    21.00 Uhr SWR Fernsehen

    Danke Herbert! :thumbsup:


    Habe mir die Sendung gerade im Fernsehen angeschaut.


    Gibt schon noch sehr alte schöne Schätze. Aber eben auch gut zu sehen das bei vielen Geld eine besondere Rolle spielt. ^^
    Oldtimer eben als Geldanlage nennt sich das glaube ich? ;) Erinnere mich gerade an die abgekauften restaurierten Hanomag.
    Gruß

  • Schöne neue Landwirtschaft?
    Die Bayer AG kauft den Gentechnikspezialisten Monsanto. DieserMega-Deal könnte die Zukunft der Landwirtschaft erheblich verändern.Doch zu wessen Gunsten?


    Im Forum taucht dieses Thema immer mal auf wenn jemand Interesse hat?


    Heute Sonntag Nachmittag im ZDF um 16:30 Uhr
    Bayer-Monsanto-Fusion.pdf

    Gruß

    FEFA3BY

    Hast du einen Fendt :) hast du was was rennt :)

    Fendt Favorit 3 - FW 150/11S:love:

  • Herbert, wir wissen es doch oder ;( .


    Die industrielle Landwirtschaft ist der Gewinner. Die Kleinbetriebe werden weiter sterben.
    Es geht nur noch darum, die totale Abhängigkeit von einigen wenigen Großkonzernen sicher zu stellen.
    Der Endverbraucher bekommt dann wirklich nur noch Füllstoff zum Essen, so gut wie keinen Nährstoffgehalt mehr in den Agrarerzeugnissen.
    Es wächst nur noch das, was auch an Saatgut mit dem erforderlichen Dünger von diesen Konzern gekauft wird.
    Die Bodenverseuchung durch dieses Geo- Engineering = Chemtrails hat dieses Jahr mal wieder einen Höhepunkt erreicht.
    Die Böden werden mit diversen Partikel für den normalen Anbau unbrauchbar gemacht, darauf überlebt dann nur noch das genmanipulierte Zeugs von Bayer-Monsanto.


    Wenn unsere Bauer dann in ihre Jammerorgie einstimmen wird es zu spät sein.
    Aber die Gegenoffensive zu den Veröffentlichungen läuft ja schon länger und kommt sogar an, die Wortkreation aus dem Hause CIA,
    das Wort Verschwörungstheoretiker wird ja von der breiten Masse angenommen.
    Die Leute, die dazu was ins Netz stellen, den Versuch unternehmen uns die Augen zu öffnen, dass sind halt alles Spinner.
    Selbst nachweisbare Sachverhalte dazu werden negiert, ja, der Lemming kann eben nicht aus seiner Haut und springt weiter die Klippen runter.


    Vielleicht lässt man den Menschen durch Genmanipulation wieder den Blinddarm wachsen, d.h., dass wir auch Zellulose verdauen können.

  • Im Forum taucht dieses Thema immer mal auf wenn jemand Interesse hat?

    Herbert, :(


    wie es Peter auch oft in seinen Artikeln schreibt...


    wer nicht unmittelbar mit Landwirtschaft oder anderen Problemen direkt zu tun hat, wem es nur am Rande interessiert,
    macht es oft wie die Geschichte die ja eigentlich nicht zutrifft vom Vogel Strauß:


    Kopf in Sand


    mich wird es doch nicht treffen, mich sieht man nicht...
    interessiert den meisten erst, wenn das Kind im Brunnen liegt!
    Wenn es zu spät ist und der Schaden unmittelbar die Person selbst betrifft!


    Allen einen schönen Sonntag weiterhin!

  • die nordstory Spezial - Ohne Trecker geht es nicht

    Sonntag, 24. September 2017, 12:30 bis

    14:00 Uhr

    Auf dem Acker, der Straße oder sogar im Watt: ohne Trecker geht in Norddeutschland fast gar nichts. Die Spezialausgabe der "nordstory" führt querfeldein durch Niedersachsen und zeigt Trecker, vom betagten Lanz Bulldog mit Glühkopfmotor bis zum Acker-Giganten mit 500 PS - im Einsatz, in der Schrauberwerkstatt, bei Versteigerungen, auf Fan-Festen und einmal wird sogar auf einem Trecker geheiratet.


    kann man sich aber auch jetzt schon im Internet auf NDR anschauen

    Gruß

    FEFA3BY

    Hast du einen Fendt :) hast du was was rennt :)

    Fendt Favorit 3 - FW 150/11S:love:

    The post was edited 1 time, last by FEFA3BY ().