Farmer 3S Restauration

  • Moin,

    paar Teile sind ja beim Karosseriebauer bzw. Lackierer.

    Die Motorhaube wurde gerichtet so gut wie es geht und die „neuen“ Lampenhalter von Granit sind angepasst. Das war eine längere Prozedur. Die Qualität der Lampenhalter ist mehr als

    Bescheiden.

    Jetzt ist alles grundiert, gespachtelt, Spritzspachtel aufgetragen und Füller aufgetragen. Zwischen den Arbeitsgängen wurde immer fleißig geschliffen.

    Hier der aktuelle Stand.



















  • Schaut doch ganz gut aus:thumbup:, leider sieht man hinterher nicht mehr was an Arbeit und Zeit eingebracht wurde.

    Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der seinem Herrn gehorcht ohne Fessel, ohne Peitsche, durch das bloße Wort, ja durch einen Blick. Die Knechtschaft ist in ihm selbst, in seiner Seele; schlimmer als die materielle Sklaverei ist die spiritualisierte. Man muss die Deutschen von innen befreien, von außen hilft nichts.

    Heinrich Heine (1787-1856)

  • Super:thumbsup:

    Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der seinem Herrn gehorcht ohne Fessel, ohne Peitsche, durch das bloße Wort, ja durch einen Blick. Die Knechtschaft ist in ihm selbst, in seiner Seele; schlimmer als die materielle Sklaverei ist die spiritualisierte. Man muss die Deutschen von innen befreien, von außen hilft nichts.

    Heinrich Heine (1787-1856)

  • Ja ich freue mich auch schon drauf die Haube wieder abzuholen. Eigentlich hätte ich die Arbeit sogar sehr gerne selbst gemacht aber dann wäre das Ergbnis nicht so geworden.

    Ich glaube das war schon die bessere Entscheidung.

    Ich suche noch die originalen Schriftzüge und passende Zierleisten?!

    Kann mir da jemand was qualitativ gutes empfehlen?

    Bei Granit bekommt man die Schriftzüge bloß mit der Qualität der Lampenhalter der Motorhaube war ich schon nicht zufrieden.

    Oder hat eine Erfahrungsberichte der Schriftzüge? Werden die von hinten geschraubt oder kommt da wie beim Original so ein Gummistopfen rauf?


    Oder lieber die Teile bei Bracht bestellen?

    Danke für eure Hilfe.

    Gruß Henning

  • Moin Männers,

    mittlerweile habe ich meine Motorhaube, Armaturenbrett und Sitzbügel wieder.

    Die Sachen habe ich erstmal sicher verstaut und gut eingepackt bis die Elektrik soweit fertig ist.








    Das Armaturenbrett habe ich schon montiert damit ich die Elektrik gut anpassen kann.





    Leider muss ich meinen Traktormeter erneut einschicken. Den hatte ich ja zur Überholung bloß nun dreht sich der Zeiger nicht mehr. Ich dachte erst das es an der Welle liegt aber auch mit der alten Welle wollte der Traktormeter nicht. Daraufhin habe ich es mit einem Akkuschrauber probiert aber auch das war ohne Erfolg. Jetzt muss ich erstmal mit der Firma telefonieren und alles weitere besprechen.


    Der Frontlader plus Konsole wurde auch gerichtet und wartet nun auf seine Bearbeitung zur Lackierung. Dies wird aber erst etwas später passieren.

    Für den Frontlader wird in Fahrtrichtung rechts am Armaturenbrett das 2fach EW-Steuergerät montiert. Vorher war dort im Armaturenbrett der Warnblinkschalter montiert. Der muss nun leider weichen und sich einen neuen Platz suchen. Ist etwas ärgerlich aber damit kann ich leben.


    Wenn es was neues gibt werde ich berichten. 😉


    Gruß Henning

  • Fein Fein Henning,

    da wird was schönes "fabriziert", Du kannst wirklich stolz sein.

    Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der seinem Herrn gehorcht ohne Fessel, ohne Peitsche, durch das bloße Wort, ja durch einen Blick. Die Knechtschaft ist in ihm selbst, in seiner Seele; schlimmer als die materielle Sklaverei ist die spiritualisierte. Man muss die Deutschen von innen befreien, von außen hilft nichts.

    Heinrich Heine (1787-1856)

  • Moin,


    Hier mal wieder ein aktueller Stand der Lage. Der Traktormeter ist eingeschickt und wird überprüft.

    In den letzten Tage habe ich mich mit der Elektrik beschäftigt. Jede Leitung die ich abisoliert habe wurde verzinnt bevor ein Kabelschuh etc. montiert wurde.

    Für die Elektrik habe ich auch wieder die original Farben gewählt falls man mal einen Fehler hat um die Leitungen anhand des Schaltplanes besser zu identifizieren.

    Die Scheinwerfer, Positionsleuchten und Rückleuchten müssen noch angeschlossen werden.



    Dann möchte ich mich bei Aldebuecher für seine Unterstützung bedanken. Ohne ihn hätte ich ein richtig großes Problem weiterhin gehabt. Seit dem ich meinen Schlepper besitze suche ich für die originalen Rückleuchten die Gummiunterlage die zwischen Lampe und Kotflügel gelegt wird.

    Dank eines 3D-Drucks konnte mein Problem gelöst werden. Das Ergebnis ist echt klasse und die Unterlagen entsprechen exakt meinen Vorstellungen. 👍🏻



    An der Motorhaube habe ich mittlerweile die ersten Zierteile montiert und die Lampenhalter angebracht.

    Die Schriftzüge habe ich bei Granit geordert jedoch gab es dort das S nicht mehr. Dieses habe ich im Netz dann bestellt. Zu den Schriftzügen kann ich sagen das die alten Bohrungen soweit passen bis auf bei der 3. Dort musste eine neue Bohrung gesetzt werden.






    Gruß Henning