Anbaubock verzogen?

  • Moin,


    ich habe vor einiger Zeit einen Frontlader mit Anbaubock für meinen F 220 GT gekauft. Nach Fertigstellung meiner ersten Deutz-Restauration ist das das nächste Projekt.


    Am Wochenende kam ich das erste Mal dazu, den Frontlader zu montieren. Dabei hat sich herausgestellt, dass zwischen dem Holm vom Schlepper und dem vorderen U-Profil vom Anbaubock einige Zentimeter Platz sind. Woran kann das liegen bzw. kennt jemand das Problem? Ist der Anbaubock evtl. verzogen?


    Mit den Absteckbolzen des Anbaubocks am Holm des Schleppers und den vier Schrauben bekomme ich den Bock schon fest, aber es sieht mir dann doch etwas suspekt aus...


    Ich habe ein Bild angehängt. Auch wenn die Qualität mies ist, hoffe ich, dass ihr erkennt, was ich meine.


    Danke schonmal im Voraus für eure Hilfe.

  • MOIN MOIN


    Als ich damals noch meinen GT hatte, war wenn der Anbaubock angebaut war und mit den vier Schrauben oben fest gemaccht war, hatte ich auch Luft zwischen Bock und Holm.
    Aber dafür sitzen unter den vier Schrauben ja auch je eine Eisenplatte die auf den Holm gedrückt wird beim spannen.


    Gruss Dirk


    P.S. Auf dem Foto ist nicht wirklich was zu erkennen.

  • Wenn die vier Schrauben angezogen sind habe ich auch Luft zwischen Holm und Bock.
    Was ich meine, ist der rot eingekreiste Spalt zwischen dem U-Profil vom Bock und Holm.
    Der Abstand ist durch die Bolzenlöcher am unteren Ende des Anbaubocks ja vorgegeben. Daher habe ich die Vermutung, dass die Abstützung des Anbaubocks (roter Kreis) nach oben verbogen ist und deshalb nicht richtig aufliegt.

  • ...wenn ich mich richtig erinnere müßten hier von oben in den Anschraubbock 2 Ringschrauben jeweils hinten und vorne eingeschraubt sein. Dadurch kann der Anschraubbock spielfrei eingestellt werden.


    Schau mal hier: https://www.ebay-kleinanzeigen…30-231/577228254-276-7110


    Da siehst du im Anschraubbock die Ringschrauben von denen ich geschrieben habe. Die sollten bei dir auch vorhanden sein.

    Liebe Grüße aus der Oberpfalz


    Claus


    _________________________________________________________


    F17L, F28, F275 GT, Farmer 270 VA

    The post was edited 1 time, last by Fendt 270 VA ().

  • Hallo Steuermann


    Das untere, waagrechte U-Profil, das bei dir nicht auf dem Holm aufliegt, gehört überhaupt nicht an den Anbaubock. Im www findet man dazu genügend Bilder -> Google einfach mal.
    Bei unserem 35er GT ist da kein U-Profil, das gebogene Flachmaterial hört einfach ein Stück oberhalb des Holms auf.
    Wenn sich der Bock noch spielfrei feststellen läßt (wie von Fendt 270 VA beschrieben) und der Frontlader nicht schief steht ist da auch nichts verbogen.
    Besseres Foto wäre allerdings nicht schlecht.


    Gruß
    Andy