Ein Neuer mit Dieselross

  • Herzlich willkommen im Forum Jens! Glückwunsch zum Dieselross. Ich habe auch einen F24l (Bj 58) hier stehen. Meiner ist auch mit 1385 kg eingetragen. Allerdings denke ich berücksichtigt das vielleicht nicht die in den Sechzigern nachgerüstete Hydraulik. Auch einen Messerbalken habe ich dran.


    ...wenn Du weitere Fragen hast :)


    Gruß, Max

  • Moin und Willkommen


    Mein Farmer 1z ist ja der Nachfolger vom F24l. Mein 1z mit Heckhydraulik und Verdeck wiegt 1650Kilo, hab ich in der Ernte mal über die Wage gefahren, deshalb denke ich das Max seine Angabe schon gut hin kommt :thumbup:
    Meinen 2. mit Frontlder und Mähwerk hab ich noch nicht gewogen, denke er macht so 2100 Kilos, den haben wir mit einem normalem Autotrailer hinter unserem Sprinter gefahren, war kein Problem, dürfte aber auch hinter jedem Geländewagen oder SUV gehen, bei Kombis sehe ich allerdings schwarz mit den ganze Zuggesamtgewichtbegrenzungen die die modernen Karren haben :thumbdown:


    Gruß Tim


    Ps: Glückspilze können so ein Gespann 700 Kilometer über Deutsche Autobahnen bewegen ohne engere Kontakte zur Trachtengruppe zu schließen ^^ was bin ich doch fürn Glückspilz :D

  • Hallo,


    Dann Scheint das Dieselross ja etwas massiver gebaut zu sein als mein Eicher :D , der bringt glatte 1.200 kg auf die Waage. Da ich ein Fahrzeug mit 1.700kg anhängelast zur Verfügung habe, muss ich mir die Gewichte noch mal näher anschauen. Mein Ross hat ja weder Mähwerk noch Hydraulik und das Verdeck kommt auch vorher runter. Die starre Ackerschiene kann ich vor dem Transport auch abnehmen, da die komplette Hydraulik zum Nachrüsten schon bei mir liegt. Werde einfach mal über die Waage fahren und dann entscheiden, ob ich mir ein anderes Zugfahrzeug besorgen muss.


    @Traktor-Oldie: Der L501 ist der Ohrenabschneider (Vorgänger von Deinem ) der Rumpf ist im Wesentlichen der gleiche. Wir hatten früher beide im Betrieb (Landhandel), wobei der L500 oftmals für die damals aufkommenden größeren landwirtschaftl. Anhänger nicht hoch genug gehoben hat. Ich werde am Wochenende mal nach Bildern schauen.


    Damit das hier nicht ganz ohne Bilder bleibt, hier noch mal ein anderer Teil meines Fuhrparkes:


    Der Deutz F2l514/50 war mein erster Oldie, den habe ich schon seit 28 Jahren und den Eicher auch schon über 20 Jahre.


    Gruß Jens

  • Hallo,


    hier nun wie versprochen meine "Namensgeber": Den Düngerstreuer sollte man bei der Zugmaschine allerdings nicht allzu voll machen. Vom ZII habe ich kein besseres Bild gefunden, aber zumindest kann man im Hintergrund schon mal das Dieselross erkennen.



    Gruß Jens

  • Hallo Jens,willkommen hier im Forum und viel Spaß...einen netten Fuhrpark hast du :)


    Einen Deutz F2L514"u" habe ich auch leider noch nicht viel beachtet...die Kotflügel hinten habe ich aber schon gemacht,die waren total kaputt...
    Einen Zettelmeyer Z2 hatte ich auch mal in der Nähe von Coswig in Aussicht leider war ich da nicht schnell genug,wie sieht es bei deinem aus Motor 313er noch alles original? Oder schon der 414er verbaut?


    MFG

  • Hallo Zimmy,


    die Kotflügel bei meinem waren zwar löcherig aber noch halbwegs brauchbar. Da es damals noch keine Nachfertigungen gab habe ich die durchgerosteten Bereiche über den Verstärkungsprofilen ausgeschnitten und neue Blechstreifen eingesetzt. Die ganzen Stehbleche wollte ich nicht erneuern um die originalen Sicken zu erhalten. Das war eine Riesenarbeit und mein erster Kontakt mit einem Schweißgerät. Damals (1989) wurde mir prophezeit dass das höchstens 2 Jahre hält aber bis jetzt sieht es gut aus.


    Der Z2 hat leider den 313er Motor den ich nicht zur geregelten Mitarbeit überreden kann, darum habe ich den erstmal eingelagert. (Mit dem 414er kenne ich mich bedeutend besser aus, darum das "leider")


    Gruß Jens

  • Hallo Dirk,


    der Europa existiert leider nicht mehr, der war aber auch nicht komplett. Der Vorbesitzer hatte alles abgebaut was zum Betrieb nicht unbedingt nötig war. Zu guter letzt ist der Motor durchgegangen nach dem Zerlegen hat sich dann gezeigt dass beide Kolben mit nur zwei Kompressionsringen versehen waren 1 Kompressionsring und beide Ölabsteifringe haben gefehlt! Die Pleullager waren auch hin und dann haben wir ihn geschlachtet. Fotos gibts davon auch nicht soweit ich weiß.
    Der originale L501 aus unserem Betrieb existiert leider auch nicht mehr, den abgebildeten habe ich dann später günstig bei und im Ort gekauft ( mit der Begründung den Motor für den Deutz zu brauchen :D )


    Gruß Jens

  • Hallo Dirk,


    der Europa existiert leider nicht mehr, der war aber auch nicht komplett. Der Vorbesitzer hatte alles abgebaut was zum Betrieb nicht unbedingt nötig war. Zu guter letzt ist der Motor durchgegangen nach dem Zerlegen hat sich dann gezeigt dass beide Kolben mit nur zwei Kompressionsringen versehen waren 1 Kompressionsring und beide Ölabsteifringe haben gefehlt! Die Pleullager waren auch hin und dann haben wir ihn geschlachtet. Fotos gibts davon auch nicht soweit ich weiß.
    Der originale L501 aus unserem Betrieb existiert leider auch nicht mehr, den abgebildeten habe ich dann später günstig bei und im Ort gekauft ( mit der Begründung den Motor für den Deutz zu brauchen :D )


    Gruß Jens

    ... da hast Du auf jeden Fall nix verkehrt gemacht. Viel Spaß mit dem Kleinen.
    Weisst Du zufällig noch, ob der Europ von Euch ein Schnellwechselsystem verbaut hatte, oder ob es "nur" der mit Schaufel war?