Fendt 201S > Geräusche (metallisches quietschen) nur ab und zu (Bereich hinten rechts)

  • Hallo zusammen,


    ich bin Besitzer eines Fendt 201S (Allrad) 45 PS.
    Seit einiger Zeit habe ich ab und zu so Geräusche während der Fahrt, klingt als würde die Handbremse ab und zu mal hängen bleiben.
    Die Bremsen wurde vor ca. 10 Jahren hinten komplett erneuert.
    Letzten Winter haben wir die linke Seite geöffnet, man sagte mir die Beläge sind runter.
    Die Beläge hatten aber noch mind. 60%.
    Also habe ich ihn wieder zusammengebaut.
    Das seltsame ist: die Geräusche sind nur ab und zu da, kann es auch nicht eingrenzen (Nässe, Hitze, ....), mal 2 Wochen nichts, dann wieder jeden Tag.
    Ich hab mir schon gedacht dass sich vielleicht vom Handbremsband der Belag gelöst hat (Problem ist nur: man kann nicht hineinschauen).
    Hat jemand eine Idee?


    Grüße

  • Wenn du die Bremse vermutest dann schraub doch den Achstrichter mal raus dann siehst du was los ist,das ist ja jetzt bei dem Schlepper nicht so willd!!!

    Wenn es dich stört, wirst du um Öffnen, wie beschrieben, nicht drumherum kommen. Vielleicht sind die Beläge verglast, obwohl 10 Jahre nicht so alt sind. Vielleicht haben sie mal einen Schlag bekommen oder sind heiß gelaufen oder, oder, oder. Ist denn die Funktion noch voll da?
    Bei mir hatten die Beläge nach ca. 30 Jahren noch 70-80 %, waren aber hart und haben sich zerlegt.
    Die zweite Möglichkeit: Wenn die Funktion noch ausreichend ist kann man auch weiter fahren. Da aber von einem metalischem Quitschen die Rede ist, kann es auf die Bremstrommel gehen und die nach einiger Zeit richtig in Mitleidenschaft gezogen werden, also dann wohl doch leider aufmachen!

  • Hallo,


    bei mir hat er das im 2./3. und im Schnellgang auch.
    Getriebedeckel war letztes Jahr schon ab, der freundliche Händler hat nichts gesehen.
    Wenn ich kurz die Handbremse ziehe ist es kurzzeitig weg, kommt dann aber wieder.
    Grüße aus Franken