Farmer 300 oder Favorit 600 für Hobbylandwirtschaft

  • Moin. Hab mich schon gefragt, wie gross dein hobbyhof sein muss wenn 60 PS nicht reichen. Mein favo laueft an 5 tagen die Woche, und war noch nie an der Grenze. Gegenteil, der wird richtig munter wenn das Öl mal wieder warm wird. Und ballen wickeln macht doch eh der Lohner. Muss aber auch jeder selber wissen. Also. Mfg. Km

  • Moin


    @Kuechenmann mein Kumpel hat einen Intrac 2003, in der Verkaufsanzeige stand damals: Aus Hobbylandwirtschaft abzugeben. Auf Nachfrage hieß es dann: jaa, ich hab eine neue Ballenpresse mit Wickler gekauft (Eingangsleistung 120PS) und davor ist der Inrac dann stehen geblieben :D also hat der Herr sich von einer Baufirma 4 Agrotron gekauft und baut die wieder auf.
    Also nur weil es Hobby ist muss es nicht klein sein ^^


    Gruß Tim

  • warum fragst eigentlich nach ´nen 600er wenn du schon einen 614er hast? dann kennst die doch...
    ich weiss ja nicht wie der 614er so ist, aber vielleicht macht es sinn den hirsch und den 614er zu versilbern und einen guten 300er zu kaufen. meiner Meinung nach lieber einen sehr guten 300er bis bj. 90 mit nachweislich wenig stunden als einen runtergerittenen 300er aus den 90ern.
    bei den Sechszylindern wird es schwerer einen mit wenigen stunden zu finden. wer solche leistungsstarken schlepper brauchte, der hat die meistens auch dementsprechend viel genutzt.
    ich hab jedenfalls keinen schönen 311er oder 312 gefunden. alle 10000h und mehr...und trotzdem min. 15000€.

  • Ja bislang habe ich auch keine schönen 311er / 312 gefunden.
    Na ja stimmt, 600er kenn ich zwar schon etwas, aber mir ging es auch um den Vergleich kleiner 600er vs. 300er allgemein.


    Klar man könnte den 614 LS versilbern, aber so denke ich nicht, der soll mein Schätzchen werden und noch ne Lackierung und Kabinenaufarbeitung bekommen.


    Ich glaube am besten werde ich das Budget etwas erhöhen und nach einem 308 / 309 sehen. Für schwere Arbeiten, die bei uns aber selten sind, kann man ja noch den 614 LS nehmen und ansonsten hat man den Vorteil von geringerem Verbrauch des Vierzylinders. Wegen des zweiten Schleppers kann ich zB bei dem 300er auf Druckluft verzichten. Außerdem sind unsere Flächen sehr nahe, so dass auch eine 30 Kmh Version denkbar ist. Ich glaube so kann man dann irgendwann schon mal gutes bezahlbares finden. Natürlich wäre ein 312er mit 40 Kmh mit FKH und FZ ein Traum, aber wirklich benötigen und nutzen würden wir das nicht. Ich bin einfach mal gespannt was in den Landtechnik Börsen so die nächsten Monate eingestellt wird :)