Abdichtung Achstrichter zum Getriebeblock

  • Hallo zimmy,
    so war es vermutlich nicht. Mein Betrag war allgemein und nicht GT bezogen. Ich kann mich nur noch daran erinnern, daß Änderungen möglich waren und ordentlich abgewickelt wurden.
    Wenn Dein FW 139 (1961) 30 km läuft und 20 km eingetragen sind, war es entweder ein Versehen damals oder er wurde nachträglich auf 30 km erhöht und die Papiere nicht geändert. Durch den Wechsel von 2 Zahnrädern ändert sich an der Einspritzpumpe nichts.
    Aber Dein Traktormeter muß auf 28 km ausgelegt sein, sonst ist die Nadel ständig am Anschlag.
    Gruß Lore

  • Hallo!


    Die 231 GTS hatten alle das Zusatzgetriebe in der Kupplungsglocke zur Verdoppelung der Getriebeübersetzungen verbaut. Bei 20 Km/h Zulassung war die "S" Position im 4. Strassengang gesperrt.
    Damals war auch noch das Problem, daß man mit der Führerscheinklasse 4 nur Fahrzeuge mit max 20 Km/h fahren durfte.
    Es gab noch viele Landwirte die keinen PKW Führerschein besaßen. Außerdem mußten Schnellgangschlepper jedes Jahr zur Hauptuntersuchung.


    Schöne Grüsse von der Mosel!


    Wolfgang

  • Hallo zimmy,
    so war es vermutlich nicht. Mein Betrag war allgemein und nicht GT bezogen. Ich kann mich nur noch daran erinnern, daß Änderungen möglich waren und ordentlich abgewickelt wurden.
    Wenn Dein FW 139 (1961) 30 km läuft und 20 km eingetragen sind, war es entweder ein Versehen damals oder er wurde nachträglich auf 30 km erhöht und die Papiere nicht geändert. Durch den Wechsel von 2 Zahnrädern ändert sich an der Einspritzpumpe nichts.
    Aber Dein Traktormeter muß auf 28 km ausgelegt sein, sonst ist die Nadel ständig am Anschlag.
    Gruß Lore

    Ja ich weiß das im Getriebe 2 Zahnräder getauscht werden müssen,mit der verblombten Einspritzpumpe wollte ich auch nur sagen das es daran nicht liegt das er schneller als 20Km läuft...

  • Ja mein Traktormeter ist die 30km/h bzw 28Km/h ausführung; sonst würde die Nadel immer am Anschlag stehen


    Wolfgang[ KDT 90204] stimmt das das in den 70er die Schlepper mit Schnellgang jährlich Tüv hatten; wäre mir neu
    aber ich kann mich auch täuschen, LKWs haben ja schon immer jahres tüv gehabt


    Ich habe auch schon F231 GT gesehen ohne!!!!! Schnellgang hebel? Frage haben die dan trotzdem die Zahnradpaarung
    als Feinstufe verbaut; ich meine es gab auch bis 1977 GT231 mit nur 20km/h ohne Feinstufe [billiger-Kostengründe
    Hat jemand eine Preisliste der versch. Baujahre 1967-1990 vielleich als PDF
    wäre interessant was die GTs so immer neu gekostet haben
    laut meinem Vater der immer knausrig war waren die ´´Träger´´ wie er immer sagt schon immer ein stück teuerer
    wie ein vergleicbarer Standart Fendt mit gleich viel PS
    von Schorri habe ich erfahren das die letzten GTS Bj> 1991 53 000 Dm gekostet haben waaaaaaaaaaahnsinn!!!


    gruß martin

  • Hallo,


    in der heutigen Zeit ist auhärtende Dichtmasse an den Achstrichtern innen "Selbstmord"! auch die Gewinde am Getriebeblock und die Schrauben selbst werden entfettet und können dann, wie die Achstrichterauch, mit dauerplastischer Dichtmasse (nicht Hylomar) bestrichen werden. Die Schrauben werden ohne verlängerung festgezogen und gut ist.


    Gruß f18h-doc

  • Moin

    @f18doc: warum kein Hylomar? Zur Erklärung für Dritte bitte bißchen erläutern... Danke.

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Hallo

    Ich empfehle Elring Curil K2 oder anaerobe Flächendichtungen wie Elring AFD2018. Diese Dichtungsmassen dichten auch die gewinde.

    Angezogen werden Schrauben M16 8.8 mit 210Nm.

    Grüße


    Elring AFD2018:

    https://www.autoteile-teufel.de/artikel/elring/461681


    Curil K2:

    https://www.autoteile-teufel.de/artikel/elring/534503


    Broschüre Elring

    https://www.elring.de/fileadmi…Dichtmassen_17_DE_WEB.pdf

  • Hallo,


    hier die Erläuterung, warum ich gegen Hylomar bin: Ich habe vor langer Zeit mal etliche Schlüter S 50 mit dem dreizylinder Langhubmotor (4,8 Liter Hubraum) und ZF Getriebe A216 besessen. Einem davon hab ich das Getriebe kpl. gemacht und nach einem Jahr hab ich das nochmal kpl. gemacht weil von der super tollen Dichtungsmasse nichts, aber auch gar nichts mehr an den Dichtflächen vorhanden war. Befüllt wurde das Getriebe mit Getriebeöl MR 80 GL4. Dieses Auflösungsverhalten habe ich auch an diversen Achsen und Motorflanschen festgestellt, an denen in meinem Lehrbetrieb gearbeitet wurde. Ebenfalls an einer Schlang und Reichhard Seilwinde. Ich bin sicher kein fauler Hund aber wegen so einem Dreck die ganze Arbeit nochmal machen, das kann machen wer will, weil das absolut vermeidbar ist - ich nicht mehr. Wenn es nur ein Flansch gewesen wäre, dann war der halt nicht steril! Aber bei dem von mir gesehenem fällt mir wirklich nichts mehr ein!!


    Gruß f18h-doc