Farmer FW 139/3 mit MWM D 208.3

  • Hallo zusammen,


    nachdem mein Farmer 2 nun auch neue Laufbuchsen und Kolbenringe erhalten hat, ist mir beim Zusammenbau eine weitere Sache aufgefallen, bei der ich nicht weiter weiß: Das ölpumpenseitige Ende des Ansaugstutzens / -siebs wird in eine Aufnahme eingesetzt, die nach einer 90-Grad-Winkelung weiter zur Ölpumpe führt. Zwischen dem Rohrende und der Aufnahme war keine Dichtung eingebaut! Ich halte es für denkbar, dass an dieser Stelle --statt Öl aus der Ölwanne-- Luft aus dem Kurbelgehäuse angesaugt wird und sich so kein ausreichender Öldruck aufbauen kann. Gehört an die Stelle eine Dichtung?


    Ich wäre dankbar, wenn mir jemand diese Frage beantworten könnte und ggf. auch sagen könnte, welche Dichtung ich benötige.


    Falls das Thema im Forum schon einmal behandelt wurde, wäre ich für einen Hinweis dankbar. Bei meinen Recherchen habe ich dazu nichts gefunden.


    Zur Verdeutlichung hier noch zwei Foto:


    fendt-oldtimer.de/wcf/index.php?attachment/22072/


    Vorab danke und viele Grüße.


    Frank

  • Moin
    Da kommt ein O-Ring in der Größe 20-4 rein, x557 061 266 (Die Fendt - Nummer)kann man so bei jedem Fendt Händler bestellen...

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup: