Fendt GT 231S Rückwärtsgang

  • Hallo, ich habe einen Fendt GT 231S. Heute ist es 2 mal passiert das ich den Rückwärtsgang nicht einlegen konnte. Der Ganghebel lies sich in diese Stellung nicht bewegen. Alle anderen Gänge funktionierten super. Ich habe mehrmals die Kupplung getreten, habe einen anderen Gang eingelegt und bin ein Stück gefahren und habe den Rückwärtsgang erneut probiert. Nach ein paar Versuchen lies der Rückwärtsgang sich dann doch wieder einlegen. Ist da was am Getriebe defekt ? Oder war die Stellung vom Getriebe so ungünstig ?
    Hatte dieses Problem noch nie.


    Wer kennt sich damit aus ?


    Mfg
    Sepp123

  • Hallo Sepp123


    das mit dem nicht reingehen kommt beim GT Getriebe ab und zu vor
    Abhilfe langsam Kupplung kommen lassen,den schalthebel mit Gefühl reinschieben dann flutscht der R Gang rein,
    beim Schaltklauen Getrieb im stand steht ab und zu Klaue /Klaue gegenüber
    wie gesagt langsam einkuppeln bzw oder ein kleines stück forwärtsfahren
    das Problem besteht halt in der Gruppen schalthebelphase da die nur bei Fahrzeugstillstand geschaltet werden sonst kracht es
    und nicht mit Gewalt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
     ;););)

  • Moin
    Immer drann denken,es ist kein Auto.
    Kommt bei diesen Getrieben immer mal wieder vor,das es "hakelt".Wie mein Vorredner schon schrieb.

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup: