Genehmigung Holzschuppen

  • Heute ist nicht viel passiert. Der ganze Vormittag ging drauf um die Dachziegel vom Baustoffhändler zu holen.

    Insgesamt waren es 3 1/2 Fuhren.


    Außerdem war heute wieder mal Aufräumen angesagt. Schrott und Bauschutt zum Recyclinghof bringen.


    Heute Nachmittag habe ich dann noch die Dachlatten vom Vorsprung montiert und den Überstand abgesägt, damit es ordentlich aussieht.

    Die Lattung kommt am Freitag drauf. Samstag werden die Windbretter angeschraubt und die Dachziegel aufgelegt.

  • Der Fortschritt ist gewaltig. Gut finde ich auch das du das aufräumen nicht vergisst. Wenn ich da andere Baustellen sehe.....

    Ordnung ist das halbe Leben.


    Schöne Story hier


    Lg


    Passt. Der Meter Dachlatte kostet bereits 3,50€ im Handel. Vor zwölf Monaten waren es 93 Cent

  • Guten Morgen Dieter,


    vielen Dank. Grundsätzlich bin ich ja ein fauler Mensch. Ich suche nicht gerne, wo das Werkzeug liegt, deshalb muss ich wohl oder übel von Zeit zu Zeit aufräumen.

    Wenn ich in die Werkstatt gehe und da siehts aus wie wenn eine Bombe eingeschlagen hat, dann vergeht mir schon die ganze Lust am arbeiten.

    ... und die Seniorchefin räumt auch sehr oft zusammen, nur dann finde ich hinterher überhaupt nichts mehr. Deshalb ist das meine Aufgabe und sie kehrt zusammen. ^^


    Wieviel ich für den Meter Dachlatten bezahlt habe, kann ich garnicht sagen. Auf jeden Fall kam es mir teuer vor. Mein Säger hat aber noch moderate Preise, deshalb glaube ich war es schon noch okay.


    Den ersten Schwung Dachziegel habe ich mit der Krangabel abgeladen. Allerdings hat das sehr lange gedauert. Deshalb habe ich die zweite und dritte Fuhre mit dem Frontlader abgeladen. Ging ganz gut nur durch das ewige Regnen sind in der Wiese jetzt ein paar Fahrrinnen. Die habe ich mit den Jesuslatschen wieder glattgetreten so gut es ging. Aber das bleibt eben nicht aus, wenn man was arbeitet, geht auch ein bischen was kaputt.

    Liebe Grüße aus der Oberpfalz


    Claus


    _________________________________________________________


    F17L, F28, F275 GT, Farmer 270 VA

    Edited once, last by Fendt 270 VA ().

  • Der Meter Dachlatte kostet bereits 3,50€ im Handel. Vor zwölf Monaten waren es 93 Cent

    Servus,

    ihr habt ja ganz schöne Preise!

    Hab voriges Jahr im August meine Scheune neu eingelattet und neu gedeckt. Im angebor vom Zimmerer standen da 50 Cent pro Meter Dachlatte. Wir haben aber selber genug Lattenbäume die aus dem Wald müssen, da haben wir selber ca. 1200 m schneiden lassen aber nur 600 m gebraucht.

  • Hallo Claus,

    Einfach nur mega, bin sehr begeistert von deinem Schuppen. Gefällt mir gut.:thumbsup:


    Gruß


    Andreas

    1.) Ein Fendt ist zwar nicht alles, aber ohne Fendt ist alles nichts!
    2.) Ein Leben ohne Fendt ist möglich - aber sinnlos...
    3.) Nur wer einen Fendt besitzt, weiß, was allen anderen fehlt

  • So, für alle die schon auf das nächste Update warten: hier ist es. Am Donnerstagvormittag habe ich die Lattung aufgeschnürt. Alles nochmals kontrolliert: passt.


    Nachdem am Donnerstagabend noch ein Gewitter kam, wurde leider die meiste Farbe von der Schlagschnur weggewaschen. Glücklicherweise habe ich mit viel Farbe gearbeitet, sodaß man den Strich von der Schlagschnur noch etwas sehen konnte. Für die Lattung hats gereicht, mehr muss es auch nicht.


    Am Freitag habe ich die Dachlattung fertig gemacht. Mit meinem treuen Kran ging das ganz gut: Latten aufs Dach heben und mit dem Paslode- Nagler festschießen. Am Abend war die Lattung fertig.


    Zwischendurch kam noch der Spengler und hat Maß genommen für die Dachrinnen und die Verblechung der Windbretter.


    Am Samstag habe ich die Windbretter angebracht. Dabei habe ich mich an der kurzen Seite an der Gibelspitze im Winkel vertan. Leider habe ich das Lot von der langen Dachseite genommen. Aber das sieht keiner mehr, wenn die Windbretter verblecht sind.

    Am Nachmittag hat es dann immer wieder mehr oder weniger stark geregnet, sodass ich mit den Windbrettern erst gegen 8 Uhr abends fertig geworden bin. Es war den ganzen Tag dermaßen schwül, dass ich vier 1,5 l Flaschen Wasser weggepumpt habe. Am Abend gabs dann ein Naturradler, das war lecker.:love:


    Ach ja, am Nachmittag, als es geregnet hat, habe ich die Steher für die Fenster eingebaut. Es werden Fenster 1m x 1m, wenn ich dann mit dem Carport No 2 anfange, werde ich die Fenster bestellen. Das hat noch Zeit.


    Heute war es deutlich kühler als gestern, so wie es der Wetterbericht prognostiziert hat. Eigentlich wollte ich heute nichts tun, aber ich konnte es nicht lassen. Das Wetter war gut und das Dach war trocken, also habe ich mich der Quereinteilung der Dachziegel gewidmet. Man schmeißt ja nicht die Ziegel einfach aufs Dach, sondern es soll ja ordentlich aussehen. Damit die Dachziegel später "fluchten" folglich unten und oben jeweils nach 6 Dachziegel das Dach aufgeteilt und aufgeschnürt. Heute soll es noch kräftige Gewitter geben, demnach alles nochmals mit dem Bleistift nachzeichnen, dann kann es regnen was es will.


    So gegen 10.30 habe ich dann mit der Krangabel die erste Palette Dachziegel aufs Dach gehoben. Das Verteilen war dann eine Leichtigkeit. Es war eine schöne Arbeit. Es ging immer eine leichte, kühle Brise und es war trocken. Um 5 Uhr Nachmittags war alles bis auf 1/2 Palette verteilt. Die halbe Palette hebe ich mir auf, die ist schnell oben, wenn ich weiß wieviele Dachziegel noch fehlen.

    Ferner fehlen noch die halben Dachziegel und die Ziegel für den Ortgang. Die hebe ich mir hoch, wenn ich mit dem Decken beginne. Den Rest sieht man auf den Bildern.


    Durch das Gewicht der Dachziegel ist das Dach erst richtig stabil geworden. Vorher hat es immer wieder etwas geschwungen. Jetzt nachdem ca. 6 tonnen auf dem Dach lasten, haben sich die Kopfbänder etwas gesetzt, so wie es soll. Manchmal hat dies auch gehört, da es hier und da etwas geknarrt hat.

    Jetzt wackelt nichts mehr und man bringt das Dach nicht mehr zum Schwingen, auch das Vordach nicht.


    ... und der Carport steht noch. Also kann meine Statik nicht so falsch sein.

  • Gestern und heute war der Spengler bei mir und hat die Dachrinnen montiert und die Windbretter verkupfert.

    Mein Tagesziel habe ich erreicht. Die lange Dachseite ist eingedeckt.

    Morgen kommt die zweite Seite dran, dann möchte ich mit dem Dach fertig werden.

  • Dachdecken Teil 2


    Ich war heute schon sehr früh wach (so gegen 4.30 Uhr). So gegen 5 Uhr bin ich dann aufgestanden und nach einem kurzem Frühstück war ich um 5.30 Uhr auf dem Dach.

    Zuerst die Ortgangziegel hochheben und auseinander tragen.

    Um 6 Uhr waren die ersten zwei Reihen gedeckt. Es war herrlich bei der kühlen Morgendämmerung zu arbeiten. Mittags um 11 Uhr war die zweite Seite fertig einschließlich dem Festschrauben der Firstziegel.


    Heute Nachmittag habe ich einen längeren Mittagsschlaf gemacht und danach die Baustelle etwas aufgeräumt.


    Jetzt geht es mit dem Abbund vom Carport No2 weiter.

  • Nach längerer Pause möchte ich heute wieder ein paar Bilder posten. Ich habe, wie bereits beschrieben, nicht mehr am 1. Carport weitergemacht. Für beide Carports sind noch jede Menge Bretter für die Seitenverschalung zu streichen. Das ist immer meine Arbeit für Sonntag, wenn schönes Weitter ist.


    Die letzte Zeit war Arbeit am Carport 2 angesagt. Der Abbund vom Carport 2 ist fast fertig. Vier Kopfbänder fehlen noch und die Pfetten. Die Bretter für die Sichtschalung sind gestrichen. Ende August möchte ich aufstellen und bis Mitte September soll das Dach drauf sein. Bislang bin ich im Plan. Nächste Woche sind die Arbeiten am Fundament dran.

  • Hallo Claus,

    In Deiner Scheune sieht es ja aus wie in einer richtigen Zimmerei👌👌👌

    Viel Erfolg bei Deinen Arbeiten

    Hallo Klaus,


    vielen Dank. Deshalb baue ich auch die beiden Carports. Zum einen stehen in dem Holzschuppen meine Kipper und die sonstigen Anhänger (Güllefass, Miststreuer, Häcksler). Zum anderen brauche ich endlich mehr Platz, damit ich, damit ich mich einem neuen Hobby widmen kann.

    Ich möchte mir eine Hobelbank bauen, nicht so einen Müll vom Baumarkt sondern was vernünftiges. Dann möchte mir meine eigenen Möbel bauen.


    Der Sohn von meinem Cousin hat sich auch schon angekündigt, der braucht einen Anbau von seinem Holzschuppen. Mal sehen, ob meine Frau mitspielt und ich ihm dem Anbau plane und ausführe, denn Zimmererarbeiten machen richtig Spaß, wenn man das richtige Werkzeug hat.

    Liebe Grüße aus der Oberpfalz


    Claus


    _________________________________________________________


    F17L, F28, F275 GT, Farmer 270 VA