• Klopfe mal leicht auf den Anlasser mit nem Hammer.
    Ist das der Anlasser oder ein Relais wo klackt ?
    Messe mal an Klemme 50 (Kleines Kabel am Anlasser) Ob du dort 12V beim Starten anliegen hast (Ansonsten Relais, Kabel(-Kontakt), Startsicherheitsschalter oder Zündschloss überprüfen).


    Ansonsten Messe mal den Spannungsabfall + und Masseseitig beim starten am Anlasser
    (Multimeter auf Batterie Masse und ans Gehäuse vom Anlasser)
    (Multimeter auf Batterie Plus und An das Dicke Plus Kabel wo am Anlasser fest geschraubt ist)

  • Wenn du nicht startest hast du 7V an Klemme 50 ? 8|
    Warum hast du das Zündschloss ausgetauscht ? Hatte es davor auch Probleme gegeben oder seit wann tritt das Problem auf ?


    Hast du mal auf den Anlasser leicht geklopft ?
    Was machst du wenn der Schlepper warm ist und nicht mehr startet ?

  • das Zündschloss hatte die Make das ich nur starten konnte wenn ich ganz langsam den Punkt gesucht habe zum starten Zündschlüssel schnell
    durchgedreht w ar nix. Das Problem tritt seit einem halben Jahr auf in immer kürzeren Zeitpunkten.


    Wenn ich lang genug versuche startet er auch mal nach so 20- 30 Versuchen



    Muss dazu sagen hab seither einen Batterie Trennschalter
    eingebaut da die Batterie nach 2-3 Wochen immer am Ende war. ( hab
    Druckluftanlage und da ist halt immer Spannung auf den Relais)


    Gruß
    Peter

  • Sind alle Spannungsabfälle + und - Seitig OK ?
    Wenn du ihn Kurzschließt startet er dann ? !Achtung Alle Gänge Raus, Handbremse anziehen!
    Wenn ja, dann vermute ich fast das Zündschloss, da dies erst kürzlich ausgetauscht wurde und ab dort, da du ab und zu 7V am Anlasser hast und er mal startet und mal nicht.
    Hast du mal am Startsicherheitsschalter (Oder Relais müsste auch verbaut sein) die Spannung vor und Nach dem Schalter gemessen ?
    Und wenn er kalt ist startet er und wenn er war ist nicht, komische Sache das Ganze :S

  • Hallo Peter,


    das Problem ist relativ leicht zu beheben:


    1. Wenn du den Magnetschalter vom Anlasser zerlegst sind hinten zwei große Kupferschrauben. Die sind innen oxidiert und die mußt du säubern eventuell sogar etwas abschleifen, da sie abgebrannt sind. Außerdem die Brücke saubermachen.
    2. Wenn du hinten den Deckel vom Anlasser abschraubst, dann siehst du die Kohlebürsten, es kann sein dass diese soweit heruntergebrannt sind, dass du neue brauchst. Wenn die Kohlebürsten soweit abgebrannt sind, dass die Kupferleitung unten am Schiebesitz der Kohlebürstenführung aufsitzt bekommt der Anker über die Kohlebürsten keinen oder nur sehr schlecht Strom und dreht nicht mehr. Die Kohlebürsten bekommst du bei jedem Boschdienst oder zum Teil auch bei ebay und kosten nur ein paar Euro.

    Liebe Grüße aus der Oberpfalz


    Claus


    _________________________________________________________


    F17L, F28, F275 GT, Farmer 270 VA

    The post was edited 1 time, last by Fendt 270 VA ().

  • Hallo,



    ich weiß es gehört hier nicht rein Admin kann aber Claus Fendt 270VA nicht anschreiben
    weil er mich ignoriert.



    Hallo Claus Fendt 270VA
    ich danke dir für deine Tipps .



    Du hast mich auf Ignorieren gesetzt ,ich denke da war mal
    was bei Brennholzgewinnung oder bei Heck-Container ist schon eine Weile her ich weiß nicht mehr was war sorry wenn ich was
    falsches geschrieben habe oder dich
    damals angegriffen habe ich entschuldige
    ich mich dafür. Bayern und Schwaben da gibt’s
    doch immer mal was und ich gebe zu der
    Schwäbische Humor ist nicht immer leicht zu verstehen.



    Sorry Admin bitte verschieben oder weiterleiten.



    Gruß



    Peter

  • Hallo,



    hab heut endlich meinen Anlasser bekommen, hatte ihn beim
    Bosch-Dienst gelassen als ich dort die Ersatzteile
    holen wollte. Gesten kam eine Anruf dass
    sie das Ritzel nicht bekommen haben und ich ihn dann doch nicht am Freitag wie
    versprochen bekomme sie hätten aber einen sogar neueren im Tausch für mich
    kostet 165 € Netto.Hab dann Zähneknirschend
    ok gesagt ist auch ein Kunde von
    mir und hab auch schon einiges dort machen lassen also denke ich es ist ok was
    meint ihr ?
    Gruß
    Peter

  • Hallo Claus,


    der war so was von ausgelutscht , Anker hatte was die Kohlen
    waren völlig am Ende was laut Bosch Dienst
    auch erklärt warum er bei warmem
    Motor Probleme macht.


    Hab leider keine Bilder vom zerlegten Anlasser hatte mein
    Handy vergessen sorry.


    Heute Abend bauen wir den neuen ein ist wie schon
    geschrieben ist ein neueres Modell einiges kleiner und hat ein Planetengetriebe ,mache vom neuen Bilder und stelle sie hier
    rein.



    Gruß


    Peter

  • Der Anlasser mit Getriebe ist sicherlich nicht schlecht. An die Optik und an das Geräusch muß man sich erst gewöhnen. Sieht etwas komisch aus, dass der Antriebsmotor nicht mittig zum Ritzel sitzt.
    Ok. Mit 9500 Betrh. kann es schon mal vorkommen, dass der Anlasser gewechselt werden muß. Mein kleiner hat rund 6700 Bh auf der Uhr und läuft sehr zuverlässig. Deshalb hab ich mal nach den Stunden nachgefragt.

    Liebe Grüße aus der Oberpfalz


    Claus


    _________________________________________________________


    F17L, F28, F275 GT, Farmer 270 VA

  • Mit 9500 Betrh. kann es schon mal vorkommen, dass der Anlasser gewechselt werden muß. Mein kleiner hat rund 6700 Bh auf der Uhr und läuft sehr zuverlässig. Deshalb hab ich mal nach den Stunden nachgefragt.



    Ja er hat schon was arbeiten müssen, hab auch schon einiges
    gemacht letztes Jahr Vorderachse,fast sämtliche
    Lager getauscht.


    Hab dieses Jahr vor den
    Frontlader zu richten und innen die Verkleidung im Fußraum dafür möchte Fendt über 400€ suche danoch eine
    kostengünstigere Lösung.



    Gruß
    Peter

  • Frontlader hab ich auch an meinem Kleinen 270 VA. Bislang hab ich noch keine Probleme mit den Lagern von den Achsschenkelbolzen. Das einzige was schon mal getauscht wurde war der Kugelkopf vom Lenkzylinder und die beiden Spurstangenköpfe. Außerdem hab ich mal die beiden Gleitlager von der Achsaufhängung gewechselt und durch neue ersetzt und gleich ein paar Schmiernippel mit angebracht, dass man mal von Zeit zu Zeit ein wenig nachschmieren kann.


    Weißt du ob dein 207P die gleiche Achse hat wie die 270 S, wahrscheinlich nicht. Deine Achse müßte eine kleinere Spur haben.
    Die Allradachsen von den 2XX S sind nämlich zu schwach dimensioniert und die Kegelrollenlager von den Achsschenkelbolzen gehen bei Frontladereinsatz und Fronthydraulik sehr häufig kaputt. Die Reparatur hab ich schon mehrfach bei dem Traktor von meinem Cousin durchgeführt, gehalten haben die Lager ungefähr 2000 Bh. Er hat sich dann einen Steyr gekauft, weil der Fendt zu reparturanfällig war

    Liebe Grüße aus der Oberpfalz


    Claus


    _________________________________________________________


    F17L, F28, F275 GT, Farmer 270 VA

  • Hallo Claus,





    Spurstangenköpfe hab
    ich auch getauscht wie auch die Gleitlager der
    Achsaufhängung bei mir waren da
    aber schon Schmiernippel drin jeweils
    einer pro Lagerblock.



    Die Achse vom S hat eine größere Spur bei mir sinds glaub 1,60m. ich denke aber mal
    das nur die Spur anders ist alle anderen Teile sind bestimmt gleich für meinen gibt’s
    auch 2 verschiedene Achsen.



    Hast du keinen Zugang
    bei der BayWa zu den Ersatzteilen
    ist ne feine Sache gibst entweder Typ oder Fahrgestellnummer ein, hat mir schon
    oft weiter geholfen kannst die Zeichnungen und Listen ausdrucken.




    Gruß



    Peter

  • Leider habe ich keinen BayWa- Zugang. Die sind da bei uns etwas eigen. Meist hab ich mir die Teile bei Granit rausgesucht und dann beim LaMa- Händler besorgt.
    Glücklicherweise brauche ich selten von Fendt Origialersatzteile, da ich sehr gute Kontakte habe zu Firmen, die Normteile (wie O-Ringe, Lager, Zahnräder, etc.) vertreiben. Meißt bekommt man die Verschleißteile über ein bischen Suchen im Netz oder hier im Forum schon raus.
    Es gibt auch hier sehr viele nette und vor allem kompetente Leute, die einem weiterhelfen, wenn es mal garnicht mehr anders geht.

    Liebe Grüße aus der Oberpfalz


    Claus


    _________________________________________________________


    F17L, F28, F275 GT, Farmer 270 VA