FH und FZ nachrüsten am Schmalspurtrecker

  • Moin,


    ich suche seit einiger Zeit einen Schmalspurschlepper, es soll ein 260 bis 280 VA (lieber 4 Zylinder) mit Kabine und Allrad sein. Da ich in Zukunft eine FH und FZ brauche und diese Schlepper mit meiner Wunschausstattung meist außerhalb meines Budget liegen, würde ich gerne wissen, ob man FH und FZ nachrüsten kann, z. B. von einem Schlachtschlepper. Und wie groß in etwa der Aufwand ist. Dann könnte ich mir nämlich nen noch halbwegs gut erhaltenes Exemplar zu legen und den nach und nach vervollständigen. Und wenn dass tatsächlich gehen sollte, würden Teile z. B. von einem 250er an einen 280er passen?
    Vielleicht kann mir jemand ja was dazu sagen.


    Gruß Kai

  • Hallo Kai,


    ich habe einen Fendt 270 VA. Ja die Frontzapfwelle und Frontkraftheber kann man nachrüsten, ist grundsätzlich kein Problem. Die sind auch bauglich zu der P und S- Baureihe - bis auf den Frontheber selbst. Die Unterlenker sind beim V gekröpft und geschraubt beim P und S sind diese gerade und gesteckt.
    Wenn ich eine FZ und FH bekommen würde, würde ich auch den Schlepper umbauen. Das große Problem besteht darin, dass die preislich jenseits von Gut und Böse liegen. Es wäre wirklich reiner Zufall dass du an sowas rankommst. Deshalb wenn du dir einen Schmalspurschlepper zulegst, dann auf jeden Fall mit FZ und FH. Später nachrüsten geht, aber das Geld das du dafür hinblättern mußt ist einfach utopisch. Außerdem ist die Nachrüstung zwar möglich, bitte aber daran denken, dass du noch eine zusätzliche Kupplung für die FZ und ein weiteres Steuergerät brauchst und die Nachrüstung nicht gerade einfach ist.
    Ich kann leider nicht beurteilen, wie deine Werkstatt ausgerüstet ist und ob du dir das zutraust. Wenn du aber darüber nachdenkst eine Fronthydraulik und FZ von der Werkstatt einbauen zu lassen, wird sich spätestens dann die Erkenntnis einstellen, dass es besser gewesen wäre gleich einen VA mit FZ und FH zu kaufen. Ganz einfach, die Nachrüstung ist nicht wirtschaftlich -auf welchen Weg auch immer.


    Ich stand vor dem gleichen Problem und hab mir einen GT mit FZ un FH gekauft, der war billiger und ich hab zwei Maschinen mit denen ich unabhängig voneinander arbeiten kann.


    Aber die Entscheidung liegt bei dir.


    Freundliche Grüße
    Claus

    Liebe Grüße aus der Oberpfalz


    Claus


    _________________________________________________________


    F17L, F28, F275 GT, Farmer 270 VA

  • Moin Claus,


    danke für deine Auskunft, dass das nicht billig wird, hab ich mir schon gedacht, selbst wenn man mal irgendwo nen Schlachtschlepper finden sollte, wobei sich das schon als sehr schwierig herausstellen dürfte. Den Einbau würde ich selber machen, bräuchte wohl die ein oder andere Stunde länger, aber das wäre machbar. Bin nun auch soweit, dass Kabine und Allrad ein Muss sind und ich dann eher nach Zustand beurteile als FH + FZ ja oder nein. Es beruhigt aber ungemein, dass man die Möglichkeit hätte es zutun :whistling: . Das Angebot dieser kleinen Racker ist sowieso sehr überschaubar, erst recht wenn man die teilweise doch echt saftigen Preise betrachtet, aber ich will es ja so :D


    Gruß Kai

  • Hall Kai,


    also eine Kabine würde ich auf jeden Fall empfehlen. Im Winter ist es schon sehr angenehm, wenn man vor Kälte geschützt ist und auch die Heizung anschalten kann.
    Wegen der FH FZ musst du dann halt mal schauen ob du was passendes findest.
    Ab und zu steht eine bei Mobile.de drin oder in den Teilebörsen. Bisher hab ich den Aufwand immer gescheut.
    Ja und die VA sind mit ein wenig Ausstattung erstens rar und zweitens richtig teuer. Aber man bekommt schon was vernünftiges, es ist halt nur die Frage wieviel du ausgeben möchtest. Ich hab auch erst im zweiten Schritt an meinen VA einen Stoll- Industriefrontlader angebaut. Aber ohne den FL würde ich meinen kleinen Fendt nicht wieder eintauschen wollen.


    Gruß
    Claus

    Liebe Grüße aus der Oberpfalz


    Claus


    _________________________________________________________


    F17L, F28, F275 GT, Farmer 270 VA

  • Moin,


    die meiste Zeit muss er im Sommer laufen, aber dann auch richtig. Denn wir haben vor einem Monat die Milchviehhaltung komplett aufgegeben und bauen den Sonderkultuenbereich immer weiter aus. Mittlerweile sind wir bei rund 12ha Spargel, Heidelbeeren, Himbeeren, Kartoffeln usw. Tendenz steigend und da brauch unser Eicher nen großen Bruder, der macht mit seinen 40Jahren und geschätzt über 10.000h nun die meisten Stunden unserer Schlepper und benötigt dringend eine Komplettoperation des Getriebe und Hydraulik. Der PSM-Einsatz bei 3-4 ha Spargel ging bisher, aber bei der jetztigen Größe möchte ich meinem Vater und mir nicht mehr immer Cabrio-Fahren beim Applizieren zumuten. Ein Windzug von der falschen Seite und man ist geduscht, dass macht dann wenig Spaß. Ich suche in Ruhe weiter, es wird sich schon was passendes finden :) .


    Gruß Kai

  • Hallo Peter,


    für den Preis ist die FH in Ordnung. Interessant wäre jetzt nur noch, wo man ein Frontzapfwelle herbekommt.
    Vielen Dank für diesen tollen Hinweis.


    Gruß
    Claus

    Liebe Grüße aus der Oberpfalz


    Claus


    _________________________________________________________


    F17L, F28, F275 GT, Farmer 270 VA

  • Moin Peter,


    vielen Dank für deine Hilfe,
    ist auf jedenfall ein interessantes Angebot.


    Richtig, die FZ wird wohl schwerer zu nem guten Kurs zu finden sein. Denn passende Schlachtschlepper sind von denen so gut wie nicht vorhanden. Meistens bekommt man nur zu hören: "Die laufen und laufen.." Ist ja auch gut so :)


    Gruß Kai

  • Moin


    Kann man nicht irgendeine Hydraulische Zapfwelle von einem anderem Trecker umbauen das die Passt und dann vielleicht noch ein Steuergerät nachrüsten. Muss ja nicht original sein, muss bloß funktionieren :D


    Gruß Tim

  • Moin Tim,


    wäre für mich aber keine Option, da ich wenn, dann die volle Motorleistung an ZW brauche, bzw. nutzen möchte. Da soll dann ein schwerer Mulcher laufen mit dem man auch Schnittholz aus Obstplantagen häckseln kann. Ich denke, beim hydraulischen Antriebsweg geht zuviel Leistung verloren, auch wird die Hydraulikpumpe dann vermutlich zu klein sein. Hinzu kommen bei voller Belastung wohl auch Probleme bei der Ölkühlung, die für belastetes Dauerfeuer wahrscheinlich nicht ausgelegt ist.


    Gruß Kai

  • Moin


    Ja gut, wenn du so viel Leistung brauchst hast du recht, ich spiele auch mit dem Gedanken an meinem 308er eine Fronthydraulik anzubauen, wenn ich mal günstig eine bekommen sollte. Aber da ich eh nur ein Schneeschild benutzen will und eventuell mal den Staplermast mitnehmen möchte brauch ich eh keine Frontzapfwelle, da wär eine Hydraulische Zapfwelle für mich gut genug und ich wollte ja nur die Idee einwerfen.


    Gruß Tim

  • Hallo,
    wir haben für unseren 260er V die Theilmann-Fronthydraulik gekauft. Die Verarbeitung ist gut, nur sind keine Fanghaken dabei. Der Ölschlauch von den Zylindern muss auch noch selber besorgt werden.
    Der Preis ist okay, für 50 Euro wird sie auch deutschlandweit vor die Tür geworfen.
    Vom Kauf einer gebrauchten FH würde ich abraten, da diese meistens wegen Verschleiß sämtlicher Bolzen verkauft werden und daher auch sehr ausgelottert sind. Wir haben unsere auch ausgetauscht weil die Bolzen und die Löcher sehr stark eingelaufen waren, das kam von 13 Jahren Winterdienst.
    MfG
    Marvin :thumbup:

  • Moin Marvin,


    danke für deinen Beitrag, dass hört sich ja schonmal sehr gut an, wenn diese FH denn auch aus gutem Material ist, ist ja alles in Butter.


    Schlepperkauf verzögert sich bei mir leider noch um einige Zeit, aber gibt gerade noch andere Projekte die vor gehen.


    Gruß Kai