Fendt 312 LSA mit 11000 Betriebsstunden

  • Hallo Leute,


    ich hätte die Möglichkeit einen 312'er LSA mit Frontlader und Fronthubwerk für 7000 Euro zu kaufen. Ist gut in schuß und sieht top aus. Keine Schäden springt sauber an, kein krachen beim schalten und keine nebengeräusche.


    Aber halt 11125 Betriebsstunden.


    Was würdet Ihr raten?



    Gruß jagga007

  • Hallo
    Hast du den Letzten 312er nicht zum Testen Geliefert bekommen? :D


    Naja kommt darauf an ob das Getriebe schonmal Gerichtet wurde und wann: Weil sonst wirds gleich wieder Teuer!
    Eigentlich ist der zu billig!
    Sicher dass das nicht wieder so ein Fakeangebot ist??? ?(
    Mfg FF-610S

  • Nein bei dem vorherigen da bin ich ausgestiegen, war mir zu unsicher und bin Euren Rat gefolgt.


    Nein kein Fakeangebot und laut Aussage des Anbieter ist er Erstbesitzer und hatte diesbezüglich noch keinen Schaden. Ich glaub aus dem Gespräch herausgehört zu haben, das er Geld braucht. Naja wie auch immer, Euer bzw. Dein Rat hilft mir da schon gewaltig weiter.


    Du denkst also da ist irgendetwas im Busch oder?


    Würdest also hier auch die Finger lassen oder, wenn ich Deine Zeilen richtig verstehe.


    Mfg jagga007

  • Moin
    Mal genauer hinschauen kann nie Schaden,er ist einfach zu billig.
    Aber 11000 Stunden,bei nicht zu hoher Dauerlast dürfte kein Grund sein,den nicht zu kaufen,die laufen auch länger...

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Hast Du den Schlepper schon gesehen oder sind das die Aussagen vom Besitzer?


    Der Preis geht aus meiner Sicht in Ordnung.


    Wenn Du damit noch arbeiten willst, mache aber bitte Rücklagen für Reperaturen.


    Falls am Motor oder Getriebe was kommt geht es richtig ins Geld.


    Gerade das Getriebe bei den 6 Endern ist recht schwach ausgelegt.


    Was wurde denn schon alles instandgesetzt?

  • Es hört sich so an als wenn der 312 so eine schlechte Kiste wäre. Ist den die ganze Zeit und sämtliche Baujahre von Fendt ein zu schwaches Getriebe verbaut worden oder haben die nicht dazu gelernt? Ist ja doch ein 96 Baujahr.
    An seine Grenzen wird er denk ich mal nie mehr belastet werden. Ich glaub höchstens 200 Std im Jahr für Holz rücken und Fahren und Winterarbeiten. Das denk ich sollte er doch ab können oder?
    Da er nur Privat und nicht fürs Feld genutzt wird.


    Gruß jagga007

  • Quote

    ich hätte die Möglichkeit einen 312'er LSA mit Frontlader und Fronthubwerk für 7000 Euro zu kaufen


    Quote

    Ist ja doch ein 96 Baujahr


    Ja ne ... ist klar.


    Bj. 96 ist ein "E-Farmer" sprich EHS Wendegetriebe etc... für 7000 EUR ...


    Selbst ein alter LSA aus den 80gern ist nicht für das Geld zu haben ... das hatten wir im letzten Thread schon durch.


    Genau so seriös wie dein letztes Angebot ... ich glaub du Spamst hier einfach nur rum.


    Lass es doch einfach.


    Falls dir wieder so ein top-Angebot über den Weg läuft, guck hier in der TB nach einen Vergleichsfahrzeug und den Preisen, dann weißt du was Sache ist.
    http://www.technikboerse.com/

  • :thumbsup:

  • Hallo



    NikoKle93
    ,


    lesen kann ich noch, ist schon ok das mir hier der Kopf gewaschen wird. Aber wenn Dir nichts anderes einfällt als dem Fendtman dann laß bitte das Kopieren des Textes des vorherigen Schreibers. Einmal reicht macht nur wirr im Kopf.


    Nichts für ungut. Angebot ist einfach zu verführerisch.



    Gruß jagga007

  • Dann schau den Fendt einfach mal an.


    Lass Dir die Rechnungen der Reperaturen zeigen und stell ein paar Fotos hier ein.


    Ich in mir sicher dann wird Dir nicht der Kopf gewaschen sondern Du bekommt ehrliche und gut gemeinte Ratschläge.



    Viele Grüße


    Michael

  • Hallo,


    ich bin Moment auch auf der Suche nach einem Fendt.
    War erst an einem Favorit dran (gefällt mir sehr, muss aber natürlich Allrad sein -> wenig Angebote, wenn überteuert oder einfach komplett am Ende).
    Habe mir dann einen aus der 600er Serie angeguckt. Ist dann halt einfach kostenintensiver in jeder Hinsicht.


    Die Illusion nach einem Schnäppchen muss ich dir da einfach ganz klar nehmen. Die Leute, die einen Schlepper einstellen, wissen was er ungefähr Wert ist.
    In den 90ern war das Internet ja noch lange nicht so weit wie Heute. Da konntest du noch ein Schnäppchen machen aus Nachlass etc. . Es sollte dann einfach die Scheune leer und der "Haufen" der seit 30 Jahren da steht schnellstmöglich weg. Wenns dafür noch eine Mark gab, um so besser.


    Heute guckt jeder erstmal bei eBay und Co was es dafür noch gibt. Und dann soll ein 300er aus den Neunzigern für 7000€ weg? Den kannst du bei ebay auf für 10000€ Sofortkauf einstellen und der ist in weniger als 5 Minuten verkauft.


    Ein Bekannter von mir hat sich vor kurzem einen Farmer 3 A gekauft. Er hat Ihn, wie oben beschrieben, günstig aus einem Nachlassverkauf bekommen. Das hat sich alles in einem Dorf abgespielt und da kann es eben noch so laufen.


    Wenn du was um die 7000€ haben willst guck dir mal welche aus der 100er Reihe an. Sollen gut laufen und sind auch noch nicht ganz so teuer.


    Lieben Gruß