Fendt Favorit 4S Allrad und andere

  • Ich hab mal ein paar Bilder angehängt, Johannes müsste wissen wo das ist, ist ja selber ein paar mal drauf.

    Tolle Bilder!;) Aber wo das sein soll ist mir ein Rätsel?:?::P Ich glaub ich kann mich noch ganz schwach an was errinnern.:D

  • :D:D:D dachte mir schon, dass das nicht einfach wird, hatte die Bilder aus nem Video was ich damals vom Pflügen gemacht hab rausgescreenshotet, deshalb sind sie jetzt nicht so toll.


    War auf jedenfall ein toller Tag, war schön mal wieder alte Technik im Einsatz zu sehen.

    Ich glaub auch wenn wir nicht gekommen wären würde unser Pflug heute noch nicht gehen.


    Gruß

    Alex

  • Hey,

    hab noch ein paar Bilder vom Weizen Dreschen, dieses Jahr war eigentlich überraschend obwohl es trocken war, war das Ergebnis sehr gut.


    Dieses Jahr konnte ich bei meinem Onkel beim Maishäckseln mitfahren, davon auch ein paar Bilder. Da war der Mais leider schon ziemlich dürr aber es ging eigentlich noch.


    Dieses Jahr haben wir dann mal was ausprobiert, da wir nach Weizen Gerste säen wollten haben wir dieses Jahr den Weizen 8 Tage vorm pflügen mal mit der Saatbeetkombination bearbeitet das der Weizennachschuss vertrocknet, als mechanische bekämpfung mal sehen ob es was gebracht hat.

    Da durfte unser Favorit 12S mal wieder vor.


    Nachdem es dieses Jahr so trocken war wurde vorm säen die Flächen teils nur mit der Scheibenegge bearbeitet, da pflügen teils nicht möglich war.

    Die Flächen die gingen hab ich dann schon gepflügt, hiervon auch Bilder

  • Im Frühjahr hab ich eine alte Rüttelegge von Amazone aufgetrieben, diese wurde jetzt mal zum vorarbeiten eingesetzt, wo wir eigentlich positiv überrascht waren, da das Teil wirklich gut funktioniert und auch wie ich finde einige Vorteile hat.


    Vor 2 Monaten konnte ich dann noch einen alten Gassner Rautenpflug vor dem Schrottplatz retten.

    Da die Drehwelle aus dem Bock rausgebrochen war, war der Pflug leider nicht mehr verwendbar.

    Ich hab dann die Welle komplett herausgetrennt den Bock ausgerichtete, die Welle eingesetzt, verschweißt und dann alles noch mit Platten und Knottenblechen verstärkt.

    Hiervon auch noch ein paar Bilder, leider hab ich keine wie er vorher aussah.


    Hier war ich dann sogar selber überrascht, da hier jeder der mein Projekt gesehen hat meinte das wird sowieso nichts hab ich das Teil zusammengebaut, angehängt und nach kurzer Einstellungen konnten wir die ersten Furchen ziehen.

    Der Pflug arbeitet für sein Alter eigentlich sauber und ordentlich, allerdings wären neue Schare fällig weshalb der Einzug relativ schlecht war.


    Gruß

    Alex

  • Hallo Alex, ;)


    sieht alles gut aus und man spürt deine Begeisterung für Technik und der Arbeit die ihr dafür angedacht ist!

    Weiter so, wenn es Freude bereitet und wir daran teilhaben können.

    MfG

  • Moin


    Super Bericht und super Bilder:love: der Matador ist ja noch richtig schmuck, ich hab einen Kumpel der hat auf sowas im Lohn gearbeitet, mittlerweile hat er sich einen Claas Super Automatik zugelegt und drischt für 2 Nachbarn. Die Favoriten sehen auch noch propper aus, das würde mir wohl auch spaß machen damit zu arbeiten 8o beim Pflug kann man sicher noch etwas feineinstellen damit er besser einzieht, das hier zu erläutern würde aber den Rahmen sprengen.


    Gruß Tim


    Ps. : Wir überlegen ein Claas Treffen zu organisieren mit Mähvorführung, falls intresse besteht.

  • Hey,

    erstmal Danke für die vielen positiven Rückmeldungen freut mich das es euch auch gefällt.

    Die Begeisterung für die alte Technik hatte ich schon immer, :D:D lag vielleicht auch daran das wir nichts anderes hatten.

    (Kleiner Scherz)


    Worüber ich mich immer wieder wundere wie Problemlos die Technik doch noch nach 40/50 Jahren funktioniert, mit nur ein bisschen Pflege und ab und an mal paar Kleinigkeiten austauschen.


    Klaus ja leider verschwinden die alten Maschinen leider zunehmend, bei uns ist es jetzt Gottseidank noch nicht so dramatisch da fahren eigentlich noch relativ viel 300er und 600er auf den Äckern.


    Tim , ja der wird auch gepflegt und steht auch immer unter Dach.

    Man ist auch stolz wenn einem so eine Maschine gehört und man darfs auch durchaus sein. Wir hatten dieses Jahr 1 Tag Zwangspause aufgrund der oben erwähnten Dichtungen, sonst wäre er wieder Störungsfrei gelaufen.

    Wenn ihr ne Vofrührung auf die Beine stellt ich hätte Interesse.

    Heißt dein Kumpel Conrad von Löwenstein?


    @ Johannes das hast mir aber noch nicht erzählt das ihr mal einen hattet.

    Vielleicht läuft unserer nächstes Jahr auch, daß Hauptgetriebe ist schon ausgebaut und neu gelagert.


    Neulich war ich mal wieder auf dem Schrottplatz, da war ich wegen einem Claas Europa leider war der Zustand ziemlich schlecht und der Preis viel zu hoch deshalb konnte ich ihn leider nicht vor der Presse bewahren.

    Zumindest der Korntank und ein paar Kleinigkeiten haben überlebt, mit dem habe ich was vor.

    Der Rest wurde leider dem Brenner zugeführt. ;(;(


    Ums Eck stand dann ein alter Lemken 3 Schar Beetpflug, da wurden wir uns dann einig und da aufm Anhänger noch Platz fuhr er Kurzerhand einfach mit.

    Leider habe ich kein Bild, er soll aber wenns klappt hinter meinen Favorit 1 wenn ich ihn zum Laufen bringe.


    Gruß

    Alex

  • Moin


    Alex93 ne ein Von Löwenstein ist er nicht, er fährt den Super hinter einem Hanomag Robust 442/50, auch für Fendtfahrer ein super schönes Gespann.


    Würdest du denn mit Drescher kommen wollen?


    Wir haben letztens auch einen Cosmos geschlachtet, Hächsler und einige Spannrollen und anderer Krimskrams.


    Gruß Tim

  • ja leider verschwinden die alten Maschinen leider zunehmend, bei uns ist es jetzt Gottseidank noch nicht so dramatisch da fahren eigentlich noch relativ viel 300er und 600er auf den Äckern.

    Bei uns in der Umgebung laufen noch relativ viele 300er 600er und einige 500er es gibt sogar ein Lohnbetrieb der noch um die 5 600er voll einsetzt .

  • Das stimmt... Ist schon wirklich schade...

    Bei uns geht es eigentlich auch noch,man bemerkt mittlerweile sogar wieder eine starke zunahme,600er sind hier recht selten,z.t. aber auch noch im Einsatz,gibt auch hier einige Lohner,die noch nen 600er,oder 800er haben,500er und 300er sind hier oft bei den größeren Landwirten als Hauptschlepper im Einsatz,100er sieht man auch sehr oft noch als Hofschlepper,oder bei Privatleuten,wie Pferdebesitzer z.b. Und nen GT git es hier fast an jeder Ecke,meistens in Gärtnereien,oftmals sogar noch in der Landwirtschaft.

    Bei den Mähdreschern sieht es aber bei uns ähnlich schlecht aus,die meisten bestellen einfach den Lohnunternehmer und gut ist das. die ganz alten sieht man fast nur noch verinzelt,die etwas neuere Riege in form von Cosmos,Kompakt etc. ebenfalls...


    Also Interesse hätte ich an dem Treffen natürlich auch ;)


    Hast du zu dem Lemken vlt. Bilder,Alex?










  • Hey,


    mit Drescher denk ich eher nicht, bin froh wenn ich nicht auf die Straße muss, er hat 3,40m außenbreite und das war wie wir ihn geholt haben schon ein Erlebnis.


    Ja das fällt mir auch auf, dass wieder mehr ältere Schlepper fahren.

    Bei uns soll es auch so bleiben, halten von den neuen Fendt nicht so viel, zu viel Technik außerdem für unsere Verhältnisse einfach zu Teuer.


    Mähdrescher fahren bei uns noch ein paar alte rum außer den unserigen, kenne 3 Columbus, 1 Europa, 2 Fahr, 2 Mercator dann wars in der Liga aber schon ziemlich.


    Anbei noch ein Bild von dem Pflug, vom Zustand her nicht schlecht, Schare sind auch gut, mal sehen vielleicht kommt er diedses Jahr mal noch zum Einsatz.


    fendt-oldtimer.de/wcf/index.php?attachment/41051/

  • Alex, ich bin nun nicht der erfahrene "Furchenzieher", aber ich denke mal, es wird auf den Boden bei Dir ankommen.

    Bei uns läuft wegen der Ganz-Jahres-Trockenheit sicher alles durch.


    @stepet

    Text wurde von mir geändert, denke mal,passt nicht wirklich zum Thema und kann gerne unter der Grantler Ecke untergebracht werden......